Doppelverglasung verhindert Schlimmeres : Schüsse auf Fenster zweier Wohnungen in Schwerin

Symbolfoto

Symbolfoto

Wäre die Schüsse jeweils durch die Fenster gegangen, wären die Mieter in Gefahr gewesen.

von
02. Oktober 2018, 10:22 Uhr

Zwei Mal wurde am Montagabend auf Wohnungsfenster geschossen, teilt die Polizei  mit. Ein Vorfall ereignete sich in der Perleberger Straße, einer in der  Wittenberger Straße in Schwerin. Die Polizei stellte in beiden Fällen ein etwa ein Zentimeter großes Einschussloch an den äußeren Scheiben der Doppelverglasungen fest. Projektile wurden nicht gefunden, somit ist derzeit unklar, womit geschossen wurde.

Wären die Scheiben durchschlagen worden, hätte eine unmittelbare Gefahr für die Mieter bestanden, so die Poliizei. Die Tatzeit wurde auf 20.15 bis 20.25 Uhr benannt.

Hinweise nimmt die Kripo in Schwerin unter 0385/5180-1550 oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen