Schwerin : Schülerticket gilt länger

Pressetermin im Bus: OB Rico Badenschier (l.) und Nahverkehrs-Chef Wilfried Eisenberg stellten die neuen Tickets vor.
Pressetermin im Bus: OB Rico Badenschier (l.) und Nahverkehrs-Chef Wilfried Eisenberg stellten die neuen Tickets vor.

Kostenloser Fahrschein kann bald von 0 bis 24 Uhr genutzt werden

von
09. Juli 2019, 05:00 Uhr

Schüler und Azubis, die ausreichend weit von ihrer Schule entfernt wohnen, können bald noch länger mit dem kostenlosen Schülerticket fahren. Während es bislang von 6.30 bis 17.30 Uhr gültig war, soll es ab Mitte August rund um die Uhr als Fahrausweis gelten. Allerdings nur für die Strecke von der Schule bis zur Haltestelle am Wohnort – sie ist auf dem Ticket eingetragen. „Eltern des Sport- und des Goethegymnasiums baten darum, die Fahrtzeiten zu verlängern, weil Training und Proben oft noch nach 17.30 Uhr stattfinden“, erklärt Oberbürgermeister Rico Badenschier. Nach Planungsrunden und Berechnungen mit dem Nahverkehr sei nun ein Ticket herausgekommen, das von 0 bis 24 Uhr gilt und 20 Euro pro Kopf und Monat kostet – diesen Betrag übernimmt das Land. Für die bisherige Schülerkarte zahlte es 16,30 Euro.

Wenn die Schüler zehn Euro selbst zahlen, können sie mit dem „Freizeitticket“ auch andere Linien nutzen und am Wochenende unterwegs sein. Dieser Fahrausweis kostete bislang 17,30 Euro. Nutzen können ihn aber nur „Anspruchsberechtigte“, also Schüler bis zur sechsten Klasse, die mehr als zwei Kilometer, und Schüler ab Klasse sieben, die mehr als vier Kilometer von ihrer Schule entfernt wohnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen