zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

23. Oktober 2017 | 19:18 Uhr

Leseraktion : Schönster Vorgarten gesucht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Sabine Gartz und Renate Hoyer bringen mit Hortensien und Rhododendren Farbe ins Grau der Plattenbauten

svz.de von
erstellt am 08.Aug.2017 | 08:00 Uhr

Sorgfältig harkt Sabine Gartz den Boden ihres Vorgartens in der Hamburger Allee. „Viel Arbeit steckt nicht dahinter. Aber die Blumen blühen auch nicht einfach so“, sagt die Schwerinerin. Gemeinsam mit ihrer Nachbarin Renate Hoyer pflegt Gartz vor ihrer Wohnung ein kleines Areal voll mit Pflanzen und Blumen aller Art. Dort, vor dem Aufgang ihres Mehrgeschossers, kümmern sich die Seniorinnen mit den Gebrüdern Zebahl darum, dass die Neu Zippendorfer Flora und Fauna nicht zu kurz kommt.

„Mein Mann hatte den Garten vor zwölf Jahren angelegt. Als er verstarb, habe ich den Vertrag für die kleine Fläche meinen Nachbarn übertragen“, erzählt Renate Hoyer. Seitdem führt das Quartett die Arbeit des Hobby-Gärtners fort: Hortensien, Rhododendren und Rosen blühen dort genauso wie Stiefmütterchen, die vorher auf dem Balkon zu Hause waren. Damit das auch in Zukunft so bleibt, gießt Sabine Gartz die Blumen regelmäßig. „Zurzeit muss ich den Pflanzen nicht so oft Wasser geben, das erledigt der Himmel mit seinen grauen Wolken für mich“, erklärt die passionierte Gärtnerin.

Die bunten Blüten dienen dabei nicht nur als farbiges Zierwerk vor den grauen Plattenbauten, sondern auch als Gesprächseinstieg. „Wir unterhalten uns mit vielen Schwerinern, die an unserem Garten stehen bleiben“, sagt Hoyer. Oft würden dabei Ideen und Empfehlungen ausgetauscht werden. Neben vielen netten Gesprächen hat die Neu Zippendorferin aber auch Negatives zu berichten: „Einige Passanten pflücken ungefragt Blumen aus unserem Garten. Darüber haben wir uns schon öfter geärgert.“ Für dieses Problem hätten Hoyer und Gartz aber gleich eine Lösung parat. „Wir würden uns wünschen, dass auch andere Schweriner die Initiative ergreifen und eigene Vorgärten anlegen und pflegen “, sagt Gartz. Das hätte zur Folge, dass ungepflegte Hecken und Büsche zugunsten von blühenden Blumen verschwinden und die neuen Gärtner-Kollegen Blumen aus ihren eigenen Flächen pflücken könnten, meint sie.

Ob sie den schönsten Vorgarten Schwerins haben, wissen Hoyer und Gartz nicht. Darum geht es ihnen auch nicht. „Wir wünschen uns einfach nur, dass die Stadt bunter wird“, erklärt Gartz. Und macht sich wieder ans Harken.

So machen Sie mit:

Zeigen Sie uns Ihr grünes Paradies

Sie haben die schönsten Rosen Schwerins? Die Hortensien aus Ihrem Vorgarten blühen von Jahr zu Jahr prächtiger und suchen ihresgleichen? In Ihrer kleinen grünen Oase entspannen Sie nicht nur, sondern sorgen für einen Farbtupfer in der Nachbarschaft? Dann zeigen Sie uns die schönsten Blumen aus Ihren Vorgärten. Beim SVZ-Gewinnspiel „Schönster Vorgarten gesucht“ gibt es für die farbenfrohsten und gepflegtesten Vorgärten der Landeshauptstadt drei Preise: Gemeinsam mit dem Bauhaus prämiert SVZ die fleißigsten Hobby-Gärtner mit drei 50-Euro-Gutscheinen aus dem Baumarkt in der Graf-Yorck-Straße 1. Um an der Vorgärten-Aktion teilzunehmen, senden Sie bitte ein Bild Ihres Gartens unter dem Kennwort „Schönster Vorgarten gesucht“ mit Name, Adresse und Telefonnummer an die SVZ-Lokalredaktion, Gutenbergstraße 1, 19061 Schwerin, oder per E-Mail an schwerin@svz.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen