zur Navigation springen

Schwerins Schloss : Schloss-Innenhof an Wochenenden geöffnet

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Zu sehen ist die in die Schlossfassade eingearbeitete Petermännchen-Skulptur

Alle Fans des Schweriner Wahrzeichens können sich freuen: Der Innenhof des Schlosses bleibt nach dem großen Interesse zu Pfingsten auch weiterhin an den Wochenenden für Besucher geöffnet.

Es war fast wie am „Tag der offenen Tür“ des Landtages – der Strom von Schloss-Besuchern riss am langen Pfingstwochenende nicht ab. Der Landtag hatte nach vielen Jahren der Bautätigkeit erstmals auch den Innenhof des Schlosses für Schaulustige geöffnet. Mehr als 1000 Interessenten nutzten die Chance, die Größe des Innenhofes zu bestaunen, sich an den restaurierten Fassaden zu erfreuen und jede Menge Fotos zu machen.

„Wir freuen uns sehr über diese große Resonanz“, sagte Landtagsdirektor Armin Tebben. Mit der Öffnung des Innenhofes gewinne das Schloss als Touristenmagnet weitere Attraktivität, zugleich stärke man so auch die Verbundenheit der Schweriner mit ihrem Schloss. Das Angebot der Wochenend-Öffnung bleibe deshalb bestehen.

In der Zeit von 10 bis 18 Uhr können sich Einheimische und Touristen am Sonnabend und Sonntag einen Eindruck von dem denkmalgeschützten Gebäude, das seit 1990 Sitz des Landtages Mecklenburg-Vorpommern ist, verschaffen. Zu sehen sind unter anderem die bis auf einen Teilbereich umfangreich sanierten Innenfassaden, der Uhrenturm und nicht zuletzt die in die Schlossfassade eingearbeitete Petermännchen-Skulptur. Für ein gastronomisches Angebot und gemütliche Plätze zum Verweilen sogen die Schweriner Schlosslokalitäten.

Der Zugang zum Hof erfolgt über das Hauptportal des Schlosses. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mai.2016 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen