Schwerin : Schleifen von Trauerkränzen entwendet

Die Schleifen der Kränze auf dem Alten Friedhof wurden von unbekannten Tätern entfernt.
Die Schleifen der Kränze auf dem Alten Friedhof wurden von unbekannten Tätern entfernt.

Vandalismus auf dem Friedhof in der Nacht nach dem Volkstrauertag

svz.de von
21. November 2018, 09:51 Uhr

Geschmacklos, pietätlos, unfassbar. Ein Fall von besonders ungewöhnlichem Vandalismus gab es jetzt auf dem Alten Friedhof in Schwerin. Vermutlich in der Nacht zu Montag wurden hier die Schleifen von etlichen Kränzen und Gebinden entfernt, die erst am Sonntag dort niedergelegt wurden.

Betroffen waren unter anderem die Bundeswehr, der Reservistenverband, der CDU-Kreisverband und die Junge Union. Ob es sich tatsächlich um blinden Vandalismus oder eine politisch motivierte Straftat handelt, ermittelt derzeit die Polizei.

„Wir sind tief erschüttert über diesen Vorfall. Wer Kränze zerstört, die an das Leid von Kriegen und Gewaltherrschaft erinnern, verhöhnt die Opfer und ihre Angehörige“, heißt es von den Kreisvorsitzenden der CDU und der Jungen Union, Dorin Müthel-Brenncke und Till Heinemann in einer Mitteilung an die SVZ.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei in Schwerin unter der Telefonnummer 0385/51800 entgegen.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen