zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

16. Dezember 2017 | 00:42 Uhr

Ärger der Woche : „Schandfleck für unsere Stadt“

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Der Parkplatz in der Wittenburger Straße sorgt bei Günter Schöner regelmäßig für Unmut

Ein paar Autos stehen auf ihm. Das Pflaster hat seine besten Tage bereits hinter sich. Das bunte Laub bahnt sich seinen Weg. Es weht vom schmalen, dicht bepflanzten Streifen, der den Parkplatz in der Wittenburger Straße vom Gehweg trennt. „Es ist ja nicht nur das Laub, sondern auch der Müll“, sagt Günter Schöner. Am „Heißen Draht“ berichtet er von seinem Ärger: „Fast jede Woche gehe ich an diesem Parkplatz vorbei und jedes Mal kann ich mich darüber aufregen“, so Schöner.

Der Schweriner besucht regelmäßig Sportveranstaltungen in der Sport- und Kongresshalle. „Es ist einfach ein Schandfleck für unsere schöne Stadt. Gerade Touristen, die die Veranstaltungen in der Halle besuchen, sehen diesen Zustand – und fahren mit diesem Eindruck wieder nach Hause“, ärgert er sich weiter. Papier, Leergut und Zigarettenstummel würden sich zuhauf auf der Stellfläche vor der Diskothek finden. Am Rand liegen alte Reifen. Der Platz würde als Müllkippe genutzt. Und wenn es richtig regnen würde, würde der Parkplatz geflutet, weil er so uneben sei. Viele Löcher hat. „So geht es nicht – nicht an dieser Stelle, an der so viele Tagestouristen vorbeigehen“, sagt Günter Schöner. Das findet auch der Pächter der Diskothek: „Uns gehört der Parkplatz gar nicht – wir haben die Diskothek und einen Meter drumherum gepachtet“, erklärt er. Die Verantwortlichkeit liege hier bei der Stadt. „Ich würde mich freuen, wenn die Stadt aktiv wird“, sagt er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen