zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. August 2017 | 19:31 Uhr

Polizeichor : Sänger gestalten Frühlingskonzert

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

200 Jahre bürgerlicher Chorgesang in Schwerin: Polizeichor nimmt an Gala im Oktober teil und bereitet eigenes Konzert am 3. Mai vor

Die Landeshauptstadt feiert in diesem Jahr die 200-jährige Tradition des bürgerlichen Chorgesangs in Schwerin. Eingeleitet wurde der Veranstaltungsreigen am Wochenende mit dem öffentlichen Frühlingssingen auf dem Alten Garten (SVZ berichtete). Höhepunkt der Feierlichkeiten wird das große Chorkonzert am 25. Oktober in der Kongresshalle mit mehr als 400 Sängern sein. SVZ stellt die Chöre vor, die das Festprogramm bestreiten. Heute: der Polizeichor Schwerin.

Am 17. Januar 1968 trafen sich 25 Sangesfreudige zur ersten Chorprobe. Unter der Leitung seines Dirigenten Peter Garske entwickelte sich ein Chor, der durch sein vielseitiges und anspruchsvolles Repertoire an Ausstrahlungskraft und Popularität rasch gewann. Heute singen 66 Sängerinnen und Sänger vieler Berufsgruppen miteinander. Mit Musik und Gesang anderen und sich selbst Freude bereiten, kameradschaftliche Verbundenheit und Geselligkeit gemeinsam erleben – das war und ist erklärtes Ziel des Ensembles. „Chor- und Konzertreisen führten uns bereits quer durch Deutschland, aber auch nach Tschechien, Polen und Spanien. Im Gegenzug besuchten uns viele Chöre aus anderen Bundesländern“, berichtet Gretel Gontarczyk, die Vorsitzende des Polizeichores.

Nächster Höhepunkt ist das Frühlingskonzert, das am 3. Mai um 15 Uhr im Gymnasium Fridericianum stattfindet. Als Gast wird der Polizeichor aus Dresden erwartet. Mehr als 100 Sangesfreunde und die Dixieland-Jazzband des Landespolizeiorchesters werden für einen stimmungsvollen Nachmittag sorgen. Karten gibt es bereits bei der Tourist-Information am Markt oder bei den Chormitgliedern.

Nach diesem Auftritt bereiten sich die Sänger intensiv auf die „Nacht der Chöre“ und das Konzert im Oktober vor. „Einen Vorlauf haben wir ja bereits, denn wir waren bei der Aufführung der Carmina Burana auf der Freilichtbühne 2011 dabei“, sagt Gretel Gontarczyk.


zur Startseite

von
erstellt am 14.Apr.2014 | 23:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen