Gewinnspiel : Revolverheld freut sich auf Schwerin

Sie rocken am 30. August die Freilichtbühne: Niels Grötsch, Johannes Strate, Kristoffer Hünecke und Jakob Sinn (v.l.)
Foto:
Sie rocken am 30. August die Freilichtbühne: Niels Grötsch, Johannes Strate, Kristoffer Hünecke und Jakob Sinn (v.l.)

Die Band tritt am 30. August auf der Freilichtbühne auf und SVZ verlost einmal zwei „Meet and Greet-Tickets“ für das Konzert

von
13. Juli 2015, 12:00 Uhr

Revolverheld kommt wieder nach Schwerin. Am 30. August rocken die vier Jungs von 18 Uhr an die Freilichtbühne. SVZ-Redakteurin Annegret Behncke sprach mit Gitarrist Kristoffer Hünecke über seinen Weg zur Musik, Freizeit, das bevorstehende Konzert, neue Songs und über Schwerin.

Kris, früher warst Du professioneller Tennisspieler, sogar Doppelpartner von Tommy Haas. Warum hast Du die Profikarriere an den Nagel gehängt?
Tennis hat mir immer viel Spaß gemacht. Ich habe aber irgendwann gemerkt, dass es körperlich nicht mehr geht. Ich hatte eine Verletzung und musste aufhören.

Wie kam der Wechsel zur Musik?
Musik habe ich schon immer geliebt. Mein Vater hatte eine riesige Plattensammlung und ich habe schon früh angefangen, Instrumente zu lernen. Die Gitarre wurde schnell mein Liebling. Als Jugendlicher schrieb ich eigene Songs. Sport und Musik zählten immer zu meinen Hobbys und als mich der Weg weg vom Tennis führte, war es eigentlich klar: Ich mache Musik.

Bereust Du die Entscheidung?
Auf gar keinen Fall. Es macht mich glücklich.

Was würdest Du machen, wenn es keine Musik gäbe?
Puh, das ist schwierig. Darauf kann ich nicht so einfach antworten. Es ist wichtig, dass man macht, was einem Spaß macht. Vielleicht würde ich unterrichten – Tennis oder Musik.

Welche Musiksünden hast Du in der Jugend begangen? Welche CDs im Regal versteckst Du, bevor Besuch kommt?
Ich habe eine breite Palette im Schrank. Auch 80er-Jahre-Dancesongs. Dazu habe ich getanzt. Das ist mir heute vielleicht ein wenig peinlich.

Was sind Deine Lieblingssongs – eigene natürlich ausgeschlossen?
Da gibt es jede Menge. Ich liebe handgemachte Musik. Die Stücke von Bruce Springsteen zum Beispiel. Wir waren auch mal auf einem Katy Perry-Konzert. Es war beeindruckend.

„Immer in Bewegung“ heißt Euer aktuelles Album. Wohin bewegt sich Revolverheld in Zukunft? Wann gibt es ein neues Album?
Wir haben im Moment wahnsinnig Bock, miteinander Musik zu machen. Es macht großen Spaß, das ist das Wichtigste. Musik muss sich weiterentwickeln. Man darf nicht auf der Stelle treten – darum geht es ja auch im aktuellen Album. Aber natürlich wird es auch in Kürze was Neues von uns geben. Wir haben für „MTV Unplugged“ neue und alte Songs aufgenommen, aber auch Coversongs. Im Herbst kommt das Ergebnis auf den Markt.

Wie sieht Euer Alltag aus? Geht Ihr morgens ins Studio und wartet auf Inspiration?
Ja, so ähnlich tatsächlich. Jeder schreibt erstmal für sich allein, dann spielen wir es uns gegenseitig vor. Jeder gibt dann seinen Senf dazu, damit es perfekt wird.

Im Moment tourt Ihr ja durch Deutschland. Am 30. August seid Ihr in Schwerin. Ihr wart schon mal in unserer schönen Stadt. Wie gefällt sie Euch?
Sehr gut. Eine tolle Stadt. Wir freuen uns schon, wieder bei Euch zu sein. Wir waren beim letzten mal baden. Wir nehmen uns immer etwas Zeit, um die Orte kennen zu lernen. Vielleicht schaffen wir es dieses Jahr mal, das Schloss genauer anzuschauen.

Auf was dürfen sich die Schweriner freuen?
Auf alte und neue Songs. Wir haben eine ganz neue Set-Liste und werden auch was aus dem „MTV Unplugged- Album“ spielen. Es wird toll.

Gebt Ihr nach dem Konzert Autogramme? Oder muss man sich zu Euch schleichen?
Wer früh genug da ist, hat die Chance, uns zu erwischen. Wir verstecken uns nicht.

Gewinnspiel

Wie heißt Revolverhelds neues Album?

Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, die richtige Antwort kennen, können Sie einmal zwei  „Meet and Greet-Tickets“  und zwei Freikarten für das Konzert von  Revolverheld gewinnen. Bitte rufen Sie heute zwischen 8 und 18 Uhr die  Hotline 0137-826009910 an und nennen Sie uns Ihr Lösungswort, Ihren Namen, die Anschrift und Telefonnummer. Der Anruf kostet 50 Cent aus dem deutschen Festnetz, gegebenenfalls abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz. Mitarbeiter beteiligter Firmen und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Die Gewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen