Schwerin : Rentner verwechselt Gas und Bremse

PkwRenault.JPG

79-Jähriger rast rückwärts und rammt Pfeiler, Büsche und Kellertreppe.

von
12. Februar 2019, 17:08 Uhr

Mehr als 30 Meter ist ein 79 Jahre alter Rentner in Schwerin mit seinem Auto rückwärts gerast, weil er nach eigenen Angaben Gas und Bremse verwechselt hat. Nachdem er einen Pfahl vom Wäscheplatz und Gebüsch umgefahren hatte, bremste schließlich das eiserne Geländer einer Kellertreppe seine Fahrt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Der Senior sei bei dem Zwischenfall, der sich bereits am Montag ereignete, unverletzt geblieben. Der Polizei sagte er den Angaben zufolge, er habe eigentlich rückwärts einparken wollen. An Auto und Geländer seien 1500 Euro Schaden entstanden. Die Polizei informierte die Führerscheinstelle.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen