zur Navigation springen

Insel- und Strandfest : Regen verhindert Besucherrekord

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Tausende Gäste, aber: Insel- und Strandfest musste aus Sicherheitsgründen am Sonnabend zeitweise unterbrochen werden

Eine Insel. Ein Strand. Ein Fest. Das Motto des diesjährigen Insel- und Strandfestes unter Federführung der Stadtwerke hätte ergänzt werden müssen um den Zusatz: „Ein Regen“. Denn während Sonnabend bis 15 Uhr tausende Besucher das Programm erlebten und sich an dutzenden Mitmach-Aktion beteiligten, verhinderte ein erstes Unwetter einen neuen Besucherrekord. Zur Erinnerung: 2013 waren 15 000 Besucher zum Fest gekommen. Aus Sicherheitsgründen evakuierten die Veranstalter Sonnabend 15.30 Uhr bei Blitz, Donner und Regen den Strand – was reibungslos funktionierte. Und danach regnete es bis Sonntag fast ununterbrochen.

Dennoch: Von der SVZ-Schnitzeljagd über Goldschürfen mit der Sparkasse und die Kletterwand der WGS bis hin zum Bühnenprogramm – es war ein gelungenes Fest mit einer klaren Aussage zum Wahrzeichen am Veranstaltungsort. Im SVZ-Talk bestätigten Baudezernent Wolfram Friedersdorff und Zippendorfs Ortschronist Peter J. Harke gegenüber Moderator Stefan Koslik: Das Strandhotel wird saniert. Investor Ulf Heyer stimme derzeit nur noch die Geschosshöhe der geplanten Neubauten dahinter ab.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jun.2014 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen