Wismar : Rauschgift- und Waffenlager entdeckt

In einem Gartenhaus in der Nähe von Wismar entdeckten Beamte des Zollfahndungsamtes Hamburg ein Rauschgift- und Waffenlager. Zahlreiche Schusswaffen konnten ausgemacht werden, wie bei einem illegallen Waffen- und Munitionslager in Südbrandenburg im März letzten Jahres (Foto). Foto: dpa
1 von 1
In einem Gartenhaus in der Nähe von Wismar entdeckten Beamte des Zollfahndungsamtes Hamburg ein Rauschgift- und Waffenlager. Zahlreiche Schusswaffen konnten ausgemacht werden, wie bei einem illegallen Waffen- und Munitionslager in Südbrandenburg im März letzten Jahres (Foto). Foto: dpa

In einem Gartenhaus in Krassow bei Wismar ist ein Rauschgift- und Waffenlager entdeckt worden. Beamte des Zollfahndungsamtes Hamburg stießen bei den Ermittlungen gegen einen Rauschgifthändlerring auf das Lager.

svz.de von
26. April 2012, 08:36 Uhr

Schwerin/Hamburg | In einem Gartenhaus in Krassow bei Wismar ist ein Rauschgift- und Waffenlager entdeckt worden. Beamte des Zollfahndungsamtes Hamburg stießen bei den Ermittlungen gegen einen Rauschgifthändlerring auf das Lager. Dabei seien große Mengen Rauschgift sowie zahlreiche Schusswaffen entdeckt worden. Bereits Anfang Februar waren bei einer Großrazzia in MV drei mutmaßliche Bosse einer Bande in Haft genommen worden. 250 Beamte hatten 34 Wohnungen und Büros durchsucht. Die Fahnder beschlagnahmten Rauschgift, 210 000 Euro Drogengeld, drei Schusswaffen und fünf Autos. Gegen einen 37-jährigen Bauunternehmer aus Wismar war zuvor wegen des Verdachts des Handels mit Kokain, Cannabis und Amphetaminen ermittelt worden. Alle drei Männer sitzen seit Februar in U-Haft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen