Banzkower Ferienspiele : Ran an die goldgelben Pommes

Knusprige Kartoffelsticks sind besonders lecker, wenn man sie gemeinsam genießt – das wissen auch die Ferienkinder im Banzkower Störal. Neben Kochaktionen wird auch gebastelt und es gibt Ausflüge.
Knusprige Kartoffelsticks sind besonders lecker, wenn man sie gemeinsam genießt – das wissen auch die Ferienkinder im Banzkower Störal. Neben Kochaktionen wird auch gebastelt und es gibt Ausflüge.

Schälen, schnitzen, würzen: Beim Banzkower Ferienprogramm geht es den Kartoffeln an den Kragen

von
13. Februar 2018, 08:00 Uhr

Noch einen großen Klecks Ketchup oder Majonäse auf den Teller. Happs um Happs verschwinden die goldgelben Kartoffelsticks im Mund. „Lecker“, lautet das zufriedene Urteil von Elias und Paul. Die neun und zehn Jahre alten Jungen sitzen gemeinsam mit den acht anderen Ferienkindern an der langen Tischtafel im Banzkower Störtal. Die Pommes auf ihren Tellern schmecken auch deshalb so „lecker“, weil sie selbst geschält, geschnitzt und gewürzt sind. „Wir lassen uns für die Ferienbetreuung immer was Neues einfallen, nutzen aber auch Altbewährtes“, sagt Astrid Dahl, die gemeinsam mit Sabine Priesemann und Diana Thiel vom Banzkower Störtal die Kinder betreut.

Gestern war Alexander Irmer zu Gast. Der Koch aus dem Banzkower Trendhotel half den jeweils fünf Jungen und Mädchen beim Zubereiten. „Kinder sind immer begeistert bei der Sache. Bereits im vergangenen Jahr habe ich bei der Aktion geholfen, und die Kinder haben Spaß daran“, so Irmer, der sich ebenso über die Aktion freut, weil sie auch den eigenen Kochalltag unterbricht.

Unterbrechung brauchen die kleinen Entdecker auch zwischendurch. Von Montag bis Donnerstag werden die Kinder täglich von 10 bis 15 Uhr betreut. „Wir waren im Kino und haben auch gebastelt“, erzählt Sara. Und Leon ergänzt: „Ja, wir haben Gespenster aus Socken gebastelt.“ Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Ben hat er vergangene Woche seinen siebten Geburtstag mit den andern Kindern im Banzkower Störtal gefeiert. Als Krönung gab es eine Torte.

Zusammenhalt und Begeisterung ist im Banzkower Störtal zu spüren. Die Betreuung ist für Kinder im Grundschulalter ausgelegt, das heißt, einige von ihnen sind beim nächsten mal wahrscheinlich schon nicht mehr dabei. Manche macht das traurig.

Die Freundinnen Anna und Anna sind alles andere als traurig. Sie genießen die gemeinsame Zeit im Störtal und amüsieren sich darüber, dass die Pommes bei der siebenjährigen Anna genau zwischen die Zahnlücke passt. Ferienzeit ist eben auch eine Zeit zum Spaß haben und Erholen von der Schule, sind sich alle einig. Heute geht es zum Kerzengießen nach Groß Laasch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen