Schwerin : Radweg auf der Krösnitz wächst

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 11. März 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Neben Technik ist auch Handarbeit gefragt: Oliver Büchtemann (r.) und Nick Rosiak glätten die herangebrachte Erde der Bankette.
1 von 2
Neben Technik ist auch Handarbeit gefragt: Oliver Büchtemann (r.) und Nick Rosiak glätten die herangebrachte Erde der Bankette.

Bevor die Verbindungsbrücke vom Dwang entsteht, muss das Anschlussstück zur Stadionstraße gebaut werden

Sie ist eine der schönsten naturbelassenen Flecken in Schwerin, die Halbinsel Krösnitz. Doch Bruchwald und Schilfgürtel, sonnenbeschienene Wiesen und blühende Wildkirschen blieben den meisten Schwerinern verschlossen. Denn der alte Rundweg am Ufer des Ostorfer Sees um das Stadion herum ist in den vergangenen Jahrzehnten zugewuchert, nur bis zur Wiese ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite