Elefantenschutz in Schwerin : Protestbrief der Tierschützer zu „Aida“-Elefant

Theater-Intendant Joachim Kümmritz hatte seinen großen Auftritt schon vor den Aida-Vorstellungen auf dem Elefantenhof Platschow.
Theater-Intendant Joachim Kümmritz hatte seinen großen Auftritt schon vor den Aida-Vorstellungen auf dem Elefantenhof Platschow.

Weiter Ärger um Mala: Peta will den Auftritt der Elefantenkuh bei den 23 Vorstellungen der Schweriner Schlossfestspiele verbieten.

svz.de von
02. März 2016, 21:00 Uhr

Die Tierschutzvereine und -verbände Peta Deutschland, Vier Pfoten, Pro Wildlife, Animal Public, Bund gegen Missbrauch der Tiere und Elefantenschutz Europa fordern von Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD), den Auftritt der Elefantendame Mala bei den 23 Vorstellungen der Schweriner Schlossfestspiele auf dem Alten Garten zu untersagen. Ein entsprechendes Schreiben werde heute verschickt, hieß es von Peta. Das Tier sei für „Aida“ enormem Stress ausgesetzt, allein durch tägliche An- und Abfahrten – insgesamt 2990 Kilometer für den knappen Monat. Der Termin für den Brief passt jedenfalls: Heute ist der Internationale Tag des Artenschutzes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen