zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

14. Dezember 2017 | 23:51 Uhr

Polizisten bewachen den Schulstart

vom

svz.de von
erstellt am 02.Aug.2013 | 06:46 Uhr

Schwerin | Für 835 Erstklässler in der Landeshauptstadt beginnt in der kommenden Woche der Ernst des Lebens. Damit die Abc-Schützen auch wirklich sicher in ihre Schulzeit starten, zeigt die Polizei wieder verstärkt Flagge. An insgesamt neun Schulen in Schwerin wird von Montag bis Mittwoch jeweils von 7 bis 8 Uhr ein Beamter ein wachsames Auge auf die Kleinen und ihre Eltern haben , wie der amtierende Leiter des Polizeihauptreviers, René Kubischok, ankündigt.

Postiert sein werden die Polizeibeamten nach Angaben von Kubischok vor der Heinrich-Heine-Schule in der Amtstraße, der Friedensschule in der Friedensstraße, der Fritz-Reuter-Schule in der Von-Thünen-Straße, der John-Brinckman-Schule in der Willi-Bredel-Straße, der Grundschule am Mueßer Berg in der Eulerstraße, der Niels-Stensen-Schule in der Schäferstraße, der Waldorfschule in der Schlossgartenallee, der Montessori-Schule am Platz der Jugend und der Neumühler Schule am Treppenberg. Auch das Ordnungsamt werde im Einsatz sein, so der amtierende Revierleiter.

Laut Kubischok sollen die Polizisten unter anderem darauf achten, dass Kinder, die im Auto zur Schule gebracht werden, auch richtig im Wagen sitzen und angeschnallt sind. Auch ob sich die Eltern beim Parken vor den Schulen an die Regeln hielten, werde überprüft. Es gehe an den ersten Schultagen aber nicht vordergründig um Verwarnungen, betont der amtierende Revierleiter. "Wir wollen vielmehr einen Fingerzeig geben." Prävention sei das Stichwort.

Um Vorbeugung gehe es auch bei dem Verkehrsunterricht, den die Erstklässler noch bekommen würden. Wie wichtig die Verkehrserziehung sei, zeige sich da ran, dass es im zurückliegenden Jahr keinen Schulweg-Unfall mit einem Abc-Schützen in Schwerin gegeben habe, beton t Kubischok. Er appelliert an alle Elter n der Schulanfänger, mit ihren Kinder n den Weg zur Schule zu trai nieren und die Kleinen auf dem Fahrrad mit einem Helm zu schützen.

Alle Kraftfahrer bittet der amtierende Revierleiter um erhöhte Aufmerk sam keit vor den Schulen. Sie sollten sich zu Herzen nehmen, was vielerorts im Stadtgebiet auf Transparenten steht: "Tempo runter, bitte! Schulanfang".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen