Sparkassen-Raub in Schwerin : Polizei sucht weitere Zeugen

Das Fahndungsbild.
Das Fahndungsbild.

23-11368122_23-66108083_1416392567.JPG von
26. Mai 2015, 07:30 Uhr

Die Polizei fahndet weiter nach dem Mann, der am 7. Mai gegen 18 Uhr die Sparkassen-Filiale in der Puschkinstraße überfallen hat. Der Räuber soll mittleren Alters sein, 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Bekleidet war er nach Angaben der Polizei mit einem dunklen Kapuzenshirt und dunkler Sporthose. Der Mann habe einen Stoffbeutel mit dem Aufdruck „M-V tut gut“ bei sich gehabt, heißt es im Zeugenaufruf. Um seine Identität zu verbergen, soll der Täter sein Gesicht mit einem dunklen Tuch verdeckt und eine dunkle Mütze getragen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 038208-8882222 entgegen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen