Crivitz : Polizei erklärt Kindern Gerechtigkeit

Die Zweitklässler konnten mit Hilfe von Carola Sachse von der Polizeiinspektion Ludwigslust ihren Fingerabdruck mitehmen.
Die Zweitklässler konnten mit Hilfe von Carola Sachse von der Polizeiinspektion Ludwigslust ihren Fingerabdruck mitehmen.

Projekttag zur Diebstahl-Prävention im Hort der Fritz-Reuter-Schule / Stadtvertreter wollen AG Prävention gründen

svz.de von
12. Januar 2019, 05:00 Uhr

Da staunten die Jungs der zweiten Klasse nicht schlecht: „Jeder Mensch hat einen anderen Fingerabdruck, für jeden Finger“, erklärte ihnen Carola Sachse von der Polizeiinspektion Ludwigslust. Das war für die Grundschüler des Crivitzer Hortes der Fritz-Reuter-Schule neu. Gespannt verfolgten sie, wie die Polizistin jeweils ihren Fingerabdruck durch Puder an der Fensterscheibe sichtbar machte, ihn per Klebestreifen abnahm – und ihnen zum Schluss schenkte. Einmal im Jahr führt die Polizei-Inspektion Ludwigslust im Crivitzer Hort einen Nachmittag zum Thema Diebstahl unter dem Motto „Mein und Dein“ durch. Das Projekt soll der Prävention dienen.

Passend dazu berieten die Vertreter des Sozialausschusses bei ihrer Sitzung über die Lenkungsgruppe der AG Prävention. Zu dieser AG sollen alle Schul- und Kitaleiter der Kleinstadt, Vertreter der Polizei, des Ordnungsamtes, der Staatsanwaltschaft, die Schulsozialarbeiter, Stadtvertreter und ein Vertreter der Senioren gehören. Die Leitung werden die Vorsitzende des Sozialauschusses, Martina Torbahn, und Gremiumsmitglied Susanne Döring zunächst gemeinsam übernehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen