zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 00:22 Uhr

Ab in den Garten : Plater Schüler pflanzen Kartoffeln

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Mitglieder der AG Schulgarten machen bei der bundesweiten Aktion „Kids an die Knolle“ erneut mit – noch sind Anmeldungen möglich

von
erstellt am 05.Mai.2015 | 14:00 Uhr

Nelly, Willi, Jonas, Erik und Carl-Gustav haben im Plater Schulgarten Kartoffeln gepflanzt. Und zwar die Sorten Satina und Sieglinde. Satina ist eine robuste, rundovale und vorwiegend festkochende Speisekartoffel, Sieglinde hat eher lang-ovale Knollen mit gelbem, festkochendem Fleisch, erzählt Steffen Schwedt den Kindern.

Er ist Geschäftsführer der Kartoffelmarkt Sülte GmbH und begleitet die Schulkinder beim Projekt „Kids an die Knolle“. Er hilft beim Ziehen der Reihen, legt die Abstände fest, die Schüler bereiten die Pflanzlöcher vor und dann können die Knollen – nicht zu tief – auch schon in den Boden, die Löcher wieder mit Erde gefüllt werden. „Ruhig fest antreten, ihr könnt das auch mit den Füßen machen“, sagt Schwedt. Gehegt und gepflegt wird das Kartoffelbeet von den Schülern selbst, erzählt Schulsozialarbeiter Bernhard Zimmermann. Wenn alles gut läuft, sind die Knollen noch vor Ferienbeginn erntereif, meint Steffen Schwedt. Sie werden dann wieder in der Schulküche zu einem leckeren Gericht verarbeitet, blickt Karen Lange vom Lewitz-Verein voraus. Wie schon im Vorjahr wollen die Plater Kinder, die der Arbeitsgemeinschaft „Schulgarten“ angehören, mit der Küche des Trendhotels Banzkow zusammenarbeiten.

Mit dem Projekt „Kids an die Knolle“ sollen die Mädchen und Jungen wieder einen stärkeren, direkten Bezug zur Landwirtschaft bekommen. Denn viele würden heute teilweise nicht mehr wissen, wo die Kartoffeln herkommen. Sie kennen Lebensmittel oft nur als abgepackte Produkte im Supermarkt. Daher habe der Deutsche Kartoffelhandelsverband schon vor einigen Jahren die bundesweite Aktion „Kids an die Knolle“ ins Leben gerufen, informiert Schwedt. Und Sülte mache gern wieder mit.

Apropos mitmachen. Noch können sich ein bis zwei Schulklassen für dieses Projekt anmelden, so Karen Lange vom Lewitz-Verein. Gern auch Klassen aus der Stadt Schwerin. Einzige Voraussetzung: Es sollte ein Schulgarten vorhanden sein. Für die Pflanzkartoffeln sorgt Sülte. Allerdings drängt die Zeit: Die Kartoffeln müssen jetzt in den Boden. Wer Interesse hat, kann sich bei Karen Lange bei der Lewitz-Information in Banzkow melden, Telefon 03861– 302 97 72. Schon jetzt anmelden können sich Schulklassen für das Projekt „Kids an die Knolle“ im nächsten Jahr, informiert Steffen Schwedt. Und zwar beim Kartoffelmarkt in Sülte.

Sülte ist auch bei den Lewitzer Kartoffelwochen im Oktober wieder mit von der Partie. Die „Tüffelwochen“ entwickeln sich in der Region zu einem Besuchermagneten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen