Wiligrad : Osterstimmung am Schloss

Blumenschmuck für die Treppenwangen: Ines Johne und Markus Zimpel pflanzen mehr als 200 Hornveilchen direkt an der Terrassentreppe von Schloss Wiligrad.
Blumenschmuck für die Treppenwangen: Ines Johne und Markus Zimpel pflanzen mehr als 200 Hornveilchen direkt an der Terrassentreppe von Schloss Wiligrad.

Frühblüher schmücken Blumenrabatten / Vereine laden zu Führungen und Ausstellungen ein

von
01. April 2015, 16:00 Uhr

Egal wie das Wetter wird: Ein Osterausflug nach Wiligrad lohnt sich. Denn das 19 Hektar große Parkareal rund um das Schloss am Schweriner Außensee ist bestens auf Gäste vorbereitet. Dazu gehört, dass die Blumenrabatten am Schloss vor den Festtagen bepflanzt werden. Die Gärtner Ines Johne und Markus Zimpel setzen knapp 900 Frühblüher in die Erde. „Das ist die Frühjahrsbepflanzung“, erläutert Johne. In die vier Treppenwangen und vier Prunkvasen an der Terrasse des Schlosses werden Hornveilchen gesetzt. Die massiven und dennoch schwungvollen Treppengeländer wurden beim Schlossbau Ende des 19. Jahrhunderts extra so angelegt, um Blumendekor aufzunehmen. Das Brunnenbeet daneben erhält ebenfalls eine dekorative, blühende Kante: Ranunkeln, Tausendschön und Vergissmeinnicht kommen in die Erde... Und der Brunnen? Warauf können sich Besucher Ostern freuen?

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserer Printausgabe oder hier:
>>> zu den Digital-Angeboten <<<
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen