Neu Zippendorf : Neue Regeln

Lebenshilfe MV informiert über Begutachtungen

von
25. Januar 2019, 05:00 Uhr

Mit dem neuen Bundesteilhabegesetz ändern sich viele Regelungen der Behindertenhilfe grundlegend. Entscheidend für die Leistungen, die ein Mensch mit Behinderungen künftig erhält, ist das Integrierte-Teilhabe-Plan-Verfahren. Welche Unterstützung eine Person im Alltag braucht, besprechen die Leistungsträger gemeinsam. Diese so genannten Teilhabeplankonferenzen sind Begutachtungen der Betroffenen und entscheiden zum Beispiel darüber, wo jemand arbeiten und wie er wohnen darf. Menschen mit Behinderungen werden mit einbezogen. Wie sich Betroffene, deren Eltern und Betreuer auf das Verfahren vorbereiten und worauf sie achten müssen, darüber informiert Clemens Russell vom Landesverband der Lebenshilfe beim Themenabend am Dienstag, 29. Januar, um 18 Uhr im Haus der Begegnung in der Perleberger Straße 22.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen