zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

23. September 2017 | 16:47 Uhr

Neue Straße : Nach Boldela jetzt auf breiterer Fahrbahn

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Die zwei Kilometer lange Zufahrtstraße ist für 423 000 Euro saniert worden und jetzt offiziell freigegeben

von
erstellt am 03.Mai.2014 | 12:00 Uhr

Darauf haben die Einwohner von Boldela lange gewartet: Die Zufahrt zum Dorf von der Kreisstraße Sülstorf wurde erneuert und gestern offiziell übergeben. Befahrbar war die zwei Kilometer lange Strecke schon Ende des Vorjahres. In diesem Frühjahr erfolgten noch die restlichen Bauarbeiten. So mussten zum Beispiel die Seitenbankette in Ordnung gebracht und Gras eingesät werden.

„Jetzt ist alles fertig“, freut sich nicht nur Bürgermeister Horst Busse. Die Gemeinde hatte zu einer feierlichen Übergabe eingeladen. Busse informierte, dass die Fahrbahn um einen Meter auf 4,50 Meter verbreitert, die Senken ausgeglichen und die komplette Straße von Grund auf erneuert wurde. Die Straße war vorher in einem schlechten Zustand, die Seitenränder stark abgefahren. Wenn es Schmelzwasser gab, war die Fahrbahn häufig überflutet. Die Boldelaer drängten auf die Erneuerung dieser Strecke, erinnerte Busse.

Im Herbst vorigen Jahres konnte es dann losgehen. Die Gemeinde hatte Eigenmittel im Haushalt eingeplant – insgesamt rund 200 000 Euro, konnte aber auch Fördermittel der EU in Höhe von mehr als 223 000 Euro nutzen. Diese wurden über die integrierte ländlichen Entwicklung bereitgestellt. Der Tief- und Straßenbau Schwerin hatte die Bauarbeiten übernommen, für die Planung war das Ingenieurbüro Krull aus Schwerin zuständig.

Die Gemeinde Sülstorf hat schon die nächsten Bauprojekte im Blick. Busse: Der Neu Sülstorfer Weg muss dringend saniert werden. Das ist der Abschnitt von Sülstorf in Richtung Holthusen. Die Planung für das Projekt läuft bereits. Wann es tatsächlich in Angriff genommen werden kann, steht noch nicht fest. Das hängt von der Finanzierung ab. Ersten Schätzungen zufolge soll die Erneuerung etwa 380 000 Euro kosten. Die Gemeinde will Fördermittel nutzen. Ein weiteres Projekt ist der Bau des Radweges von Sülstorf in Richtung Hasenhäge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen