Schwerin : Mut zur Lücke

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 17. September 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Wohnhaus Werderstraße 89 korrespondiert mit der Architektur des Werderhofs.
Das Wohnhaus Werderstraße 89 korrespondiert mit der Architektur des Werderhofs.

Baulücken verschwinden – heute: Werderstraße 89

Überall in Schwerin wird gebaut. Aber nicht nur in den neuen Einfamilienhaussiedlungen wie etwa in Friedrichsthal oder Lankow. Auch in der Innenstadt stehen Gerüste, drehen sich Baukräne. Denn weil Wohnen im Stadtzentrum immer beliebter geworden ist, sind Baulücken gefragte Standorte. Für deren Bebauung haben Architekten moderne Gebäude entworfen. Eini...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite