Strand-Festival : Musiker lassen Sandkörner beben

Ryan O’ Reilly  aus London
1 von 2
Ryan O’ Reilly aus London

Hier gibts was auf die Ohren: Am Freitag verwandelt sich der Zippendorfer Strand in eine große Bühne

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von
04. August 2015, 16:00 Uhr

Es wird warm, es wird laut und es wird auf jeden Fall sehr musikalisch: der Start ins Wochenende am Zippendorfer Strand. Beim 1. Strand-Festival bringen am Freitag regionale Newcomer-Bands ab 13 Uhr die Sandkörner zum Beben.

Ars Anni, Fish.Kopp, Misziplin und viele andere Nachwuchsbands werden beim Zippendorfer Strand-Festival auf der Bühne stehen und mit handgemachter Musik das Publikum verzaubern. „Stilistisch wird viel geboten. Die Palette reicht von Blues-Rock über Pop, Indie und Alternative bis Ethno“, erklärt Bernd Schulz vom Organisatoren-Team. Mit dem Festival will das Organisatoren-Trio, zu dem auch Maik Kindler und Jens Hofmann gehören, musikbegeisterten jungen Menschen unter dem Motto „open stage“ die Möglichkeit bieten, Bühnenluft zu schnuppern.

Zur Einstimmung gibt es am Freitag schon ab 11 Uhr Konzerte in den Schweriner Straßenbahnlinien 1 und 2. „Die Künstler spielen auf der Strecke Hegelstraße bis zur Endstation und zurück“, sagt Schulz und freut sich.

Viel weniger erfreulich ist der tragische Badeunfall, der genau an dem Ort passierte, wo jetzt Musik gespielt werden soll. „Wir werden vor Beginn des Festivals einen Jugendgottesdienst feiern. Und mit den Gästen auf diese Art an diesen traurigen Tag erinnern, an dem das vierjährige Mädchen ertrunken ist“, erklärt der Mitveranstalter. Der Jugendgottesdienst beginnt um 12.30 Uhr. Am Nachmittag wird es bunt. Der Hamburger Graffitikünstler „Atme-art" sprayt mit Jugendlichen. Auch das Schweriner Jugendhilfeprojekt „back datt“ und die „Akzeptierbar“ der Evangelischen Jugend sorgen für reichlich Abwechslung am Strand.

Reichlich gute Musik haben die Nachwuchsbands im Gepäck. Ab 13 Uhr stehen Andreas Drevin, Rückenwind und Fisch.Kopp auf der Bühne. Um 14.30 Uhr geht es dann mit Ole Krüger, Misziplin, Pol Feltes, Ars Anni und Gamba la Uxia bis kurz vor 18 Uhr weiter.

„Das Beste: Der Eintritt ist kostenfrei“, betont Bernd Schulz. Möglich sei das nur durch die zahlreichen Unterstützer. „Die Konzertagentur BB-Booking hilft uns seit vielen Jahren mit Künstlern.“ So freut sich Schulz besonders auf das Abendprogramm. Ab 18 Uhr sorgen Bands, die bereits internationale Erfolge feiern, für gute Stimmung am Strand. Neben Sattatree und Hans Super aus Berlin stehen dann der Londoner Ryan O’ Reilly und die New Yorker Band Skywhite Tiger auf der Bühne.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter: https://goo.gl/syLw5Y

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen