zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. November 2017 | 10:52 Uhr

Neuer Firmensitz : Mueßer Bucht geht online

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Internet-Agentur Mandarin Medien will ehemalige Gaststätte in der Crivitzer Chaussee als Firmensitz nutzen

svz.de von
erstellt am 21.Aug.2014 | 12:00 Uhr

In die ehemalige Gaststätte „Zur Mueßer Bucht“ wird bald wieder Leben einziehen. Die Firma Mandarin Medien aus Schwerin hat das Objekt an der Crivitzer Chaussee erworben, um es als Unternehmenssitz, aber auch als Ort für Veranstaltungen zu nutzen. Vier der sechs Finnhütten, die auf dem Grundstück am Schweriner See stehen, werden bereits wieder an Touristen vermietet.

„Die Lage direkt am See hat uns ganz einfach begeistert“, sagt Mandarin-Geschäftsführer Kevin Friedersdorf. Außerdem biete die frühere Restaurant- und Hotelanlage die Möglichkeit, dass alle mehr als 30 Mitarbeiter der Internet-Agentur auf einer Ebene arbeiten können. Im ersten Stock sollen die Büros eingerichtet werden, so Friedersdorf. Weitere Räume stünden auch noch im zweiten Stock zur Verfügung.

Die Küche und die Säle im Erdgeschoss mit Platz für bis zu 200 Gäste will Mandarin Medien für Veranstaltungen wie Hochzeiten und Tagungen vermieten. Für diesen Zweck wurde eigens die „Ein Haus am See GmbH“ aus der Taufe gehoben. Diese Gesellschaft übernehme auch die Vermarktung der Finnhütten, betont Friedersdorf, der für die Tourismusschiene noch Kooperationspartner sucht.

Mandarin Medien hat bislang seinen Sitz in der Graf-Schack-Allee. Die Büros befinden sich im Erdgeschoss und im zweiten Obergeschoss einer alten Stadtvilla. „Die Raumsituation im Haus ist beengt“, erklärt Friedersdorf, dessen eigenes Büro zugleich als Konferenzzimmer dient.

Gegründet wurde Mandarin Medien im Jahr 2000 – als klassische Garagenfirma, wie Friedersdorf mit einem Augenzwinkern erzählt. „Danach sind wir auf einen Hinterhof am Obotritenring gezogen.“ Vor zehn Jahren sei es dann in die Villa an die Graf-Schack-Allee gegangen. Mandarin Medien konzipiere, gestalte und programmiere Internet-Seiten, erklärt der Geschäftsführer das Hauptmetier seines Unternehmens. Zu den Kunden zählten unter anderem die Cinestar-Kinos, der Reifen-Hersteller Continental und Winston Golf. „Wir richten uns auf weiteres Wachstum ein“, sagt Friedersdorf auch im Namen von Co-Geschäftsführer Martin Klemkow. In den vergangenen Jahren seien jeweils vier bis fünf Mitarbeiter dazugekommen.

Voraussichtlich Ende des Jahres will das Unternehmen, das auch ein Büro in Hamburg unterhält, seinen neuen Sitz an der Crivitzer Chaussee beziehen. Bis dahin sollen die Umbauarbeiten abgeschlossen sein.

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen