Kunst-Schenkung : Müller schenkt Museum wertvolles Bild

Über das Geschenk von  Christoph Müller (r.) freut sich Museumsdirektor Dr. Dirk Blübaum sehr.  Denn as Bild, das den Schweriner Hofmaler Gaston Lenthe  zeigt, bereichert die Schweriner Sammlung.
1 von 2
Über das Geschenk von Christoph Müller (r.) freut sich Museumsdirektor Dr. Dirk Blübaum sehr. Denn as Bild, das den Schweriner Hofmaler Gaston Lenthe zeigt, bereichert die Schweriner Sammlung.

Kunstsammler Christoph Müller hat dem Staatlichen Museum Schwerin erneut ein wertvolles Bild geschenkt.

von
28. August 2014, 16:00 Uhr

Kunstsammler Christoph Müller hat dem Staatlichen Museum Schwerin erneut ein wertvolles Bild geschenkt: eine Kreidezeichnung von   Franz Krüger, die den Schweriner Hofmaler Gaston Lenthe im Jahre 1831 zeigt.    „Sie ist wunderschön,  sehr ausdrucksstark. Ich finde, sie gehört  unbedingt nach Schwerin“, erzählt Müller, der  sie auf einer Auktion in München erworben hatte.  Deshalb habe er sie unbedingt ersteigern wollen. Zum Preis wollte Müller gestern bei der Übergabe an Museumsdirektor Dr. Dirk Blübaum nichts sagen, nur soviel: „Ich hatte bei der Versteigerung erhebliche Konkurrenz. Das Bild  war schließlich doppelt so teuer wie der Schätzpreis.“ 

Der in Berlin und Sassnitz lebende Kunstsammler Christoph Müller ist durch seine Schenkung  von 155 Gemälden niederländischer Meister  an das Staatliche Museum und zahllose Führungen durch die  Sonderschau „Kosmos der  Niederländer“ vielen  Schwerinern ein Begriff. Christoph  Müller wird  am 11. und 12. Oktober  nochmals für Sonderführungen zur Verfügung stehen. Anmeldungen dafür sind möglich unter  der Telefonnummer  0385-59 58 237. Danach   geht seine Niederländersammlung   auf Reisen nach Freiburg, Papenburg und Stettin.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen