zur Navigation springen

Besondere Führung : Müller führt durch seine Sammlung

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Am Sonntag um 15 Uhr lädt das Staatliche Museum am Alten Garten zu einem besonderen Rundgang durch den „Kosmos der Niederländer“

Es ist die größte Schenkung, die das Staatliche Museum seit Jahrzehnten bekommen hat: Christoph Müllers Sammlung niederländischer Malerei des Goldenen Zeitalters. Die Schenkung umfasst 155 Gemälde – Meisterwerke in unglaublicher Vielfalt, die alle Genres bedienen: Marine-Bilder, Alltagsmotive der so genannten Genre-Malerei, romantische Landschaften, Stillleben, Historien-Bilder, Porträts, kirchliche Motive. Sie stammen vorwiegend aus den Werkstätten um die Zentren des 16. und 17. Jahrhunderts: Amsterdam und Antwerpen.

Die Sonderausstellung „Kosmos der Niederländer“ zeigt noch bis zum 16. Februar alle 155 Bilder. Sonntags gibt es jetzt ein besonderes Angebot: Sammler Christoph Müller führt selbst durch seine Schau – und das bis zum Ende der Präsentation. Die Rundgänge beginnen um 15 Uhr, Karten gibt es im Museum.

Es sind nicht die großen Namen der Alten Meister, aber es sind alles Meisterwerke, die Müller im Laufe von 30 Sammlerjahren zusammengetragen hat. „Wenn eine Sache gut gemacht ist, hat sie ihren Wert“, sagt Müller. Nach diesem Kriterium hat der Berliner seine Niederländer-Sammlung immer weiter vervollständigt. Es sind die Vielfalt und die Qualität, die den Wert dieser Sammlung ausmachen. Experten, schätzen ihn hinter vorgehaltener Hand vorsichtig auf 30 Millionen Euro, wenngleich die Summe der von Müller bei Auktionen gezahlten Preise deutlich geringer ausfiel, wie dieser betont. „Doch mein Ziel war ja auch nie die Wertsteigerung, sondern die Bereicherung meiner Sammlung“, erklärt er. Aber Bedingungen hat er schon an die Schenkung geknüpft: Nach der Präsentation in einer Sonderausstellung muss zu seinen Lebzeiten die Hälfte dieser Sammlung ausgestellt sein.

Die Schenkung Christoph Müller bereichert und ergänzt die Sammlung des Staatlichen Museums Schwerin mit seinen rund 600 niederländischen Gemälden. Das Museum verfügt dadurch über einen der umfangreichsten Niederländer-Bestände in Deutschland.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Jan.2014 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen