Shoppen in der City : Modisch in den Frühling starten

Lässig und elegant: Tipps für die richtige Garderobe im Frühjahr und im Sommer gab es bei der Modenschau in der Marienplatz-Galerie.
1 von 3
Lässig und elegant: Tipps für die richtige Garderobe im Frühjahr und im Sommer gab es bei der Modenschau in der Marienplatz-Galerie.

Center und Werbegemeinschaft Altstadt luden zum verkaufsoffenen Sonntag ein: Kunden konnten shoppen und kreativ sein

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von
01. März 2015, 22:00 Uhr

In der Marienplatz-Galerie konnten sich die Kunden am Wochenende schon mal modisch auf Frühling und Sommer einstimmen lassen. Models der Schweriner Agentur Tendence, unterstützt vom Showballett Explosion, zeigten auf dem Laufsteg die neuesten Kollektionen aus Geschäften, die in der Galerie zu finden sind. „Die ersten warmen Tage haben wir ja schon erlebt“, sagte Tim Lindemann, der die Veranstaltungen zusammen mit Karolin Köhn moderierte. Auch am gestrigen verkaufsoffenen Sonntag lockten die Modenschauen zahlreiche Gäste an.

Fünfmal laden in diesem Jahr die Werbegemeinschaft Altstadt, die Marienplatz-Galerie, die Schweriner Höfe, das Kaufhaus Kressmann und das Schlosspark-Center gemeinsam zum Shopping am Sonntag ein. Zum Auftakt der Reihe gestern herrschte zumindest in den Centern reger Andrang.

Die Schweriner Höfe setzten auf kreative Mitmachangebote. So konnten sich die Besucher unter anderem beim Verzieren von Keramik, beim Papiertüten-Basteln, beim Murmeln-Malen oder beim Zusammenstellen von Dips und Salaten ausprobieren. „Ich finde es schön, dass es diese Angebote gibt und man die Höfe auf diese Weise besser kennen lernt“, erklärte Rita Gerlach-March, die mit ihrem Sohn Alexander (5) in das Einkaufszentrum gekommen war – und auch gleich am Keramik-Stand der Dreescher Werkstätten beherzt zu Pinsel und Farbe griff.

In der Fußgängerzone rund um die Mecklenburgstraße hatten zahlreiche Geschäfte geöffnet. Eine Neueröffnung gab es in der Puschkinstraße. „Wir haben uns ganz bewusst diesen Sonntag ausgesucht“, betonten Nicole van Wyngaarden und Doris Behrendt, Modeberaterinnen in der neuen Boutique „Pretty Woman“. Und der Start an einem verkaufsoffenen Sonntag habe sich gelohnt. „Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden“, so die Beraterinnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen