zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

24. November 2017 | 01:25 Uhr

Brüsewitz: : Mitstreiter sind hier gern gesehen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Martina Lisdau, Chefin des Kulturvereins „Stepenitz“ ist auf Mitgliederwerbung / Vorschläge und gute Ideen sind gefragt

von
erstellt am 08.Jan.2015 | 16:00 Uhr

Beim Blick in den eigenen Kalender sind nur noch wenige freie Zeilen zu sehen. Martina Lisdau hat immer „volles Programm“ wie sie selbst sagt. Die Brüsewitzerin hat jetzt, zu Jahresbeginn, besonders viel zu organisieren. Als Vorsitzende des Kulturvereins „Stepenitz“ ist sie Ansprechpartnerin für alle Vereine, Verbände und Organisationen sowie auch Gewerbetreibende in und um Brüsewitz. „Wir haben 1997 den Verein gegründet, um als Vermittler zu agieren. In der Region ist so viel los, dass sich oft Termine überschnitten haben – einer vom anderen nichts wusste. Das wollten wir ändern“, sagt Martina Lisdau und ist bei aller Selbstkritik auch stolz auf das Ergebnis: „Wir haben das gut hinbekommen.“

Am 27. Januar kommen die Vertreter der einzelnen Gruppen und auch die Mitglieder des Kulturvereins zur Jahresversammlung zusammen. „Da werden dann die Programme abgeglichen, erste Fragen geklärt und wir überlegen gemeinsam, was noch so fehlt oder was geändert werden muss“, erzählt die Seniorin. Nicht alle Vereine und Organisationen haben bis Ende Januar die Termine für das Jahr festgelegt. „Die werden einfach nachgereicht und ich koordiniere das dann, damit es auch im digitalen Kalender des Amtes steht.

Und obwohl sich Martina Lisdau aus dem aktiven Schuldienst verabschiedet hat und nun ihren Ruhestand genießen sollte, ist von Ruhe nicht viel zu merken. „Ich kann nicht sagen, dass die Arbeit im Kulturverein mich meiner kompletten Freizeit beraubt, ich bin auch noch im Chor aktiv. Und dann helfe ich hier und da – schnell ist die freie Zeit aufgebraucht“, sagt die Brüsewitzerin. Und genau deshalb wünscht sie sich jetzt Unterstützung. „Es wäre sehr schön, wenn unser Kulturverein neue Mitglieder bekommt“, bringt sie es auf den Punkt. Momentan engagieren sich elf aktive Mitglieder im Verein. „In der Gründungszeit 1997 waren wir 21. Mit den Jahren sind es immer weniger geworden, das ist sehr schade. Umso mehr würden wir uns über Verstärkung freuen“, betont Martina Lisdau.

Zu den Aufgaben der Vereinsmitglieder gehöre aber nicht nur die Koordination der Veranstaltungen in und um Brüsewitz, sondern auch die Organisation eigener Feste, Lesungen oder ähnlichem. „Der Verein bereitet jährlich das Fest am 1. Mai vor – Tanz und Musik ist fester Bestandteil sowie Kindervergnügungen. Im November organisieren wir regelmäßig ein Konzert. Und bei allen weiteren Festen anderer Vereine bringen wir uns auch ein“, erklärt Martina Lisdau.

Als Voraussetzung sollte das neue Mitglied ein Interesse für die Region mitbringen: „Wir brauchen Leute, die neue Ideen mitbringen und gerne mit anderen Menschen arbeiten, denn die Zusammenarbeit mit anderen Gruppen ist sehr wichtig. Einige der Mitglieder sind auch in anderen Vereinen aktiv, das ist immer sehr hilfreich. Oft reicht ein Wort aus und alles geht seinen Gang“, erzählt sie.

Wer sich im Kulturverein „Stepenitz“ einbringen möchte, meldet sich bei Martina Lisdau unter der Telefonnummer 038874-41317.

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen