zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

24. September 2017 | 17:59 Uhr

Der Dreesch feiert : Mitsommerfest wird sportlich

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Einwohner der Stadtteile Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz feiern gemeinsam mit allen Schwerinern vom 20. bis 22. Juni mit Gorodki, Aikido und Wasserball

von
erstellt am 27.Mai.2014 | 23:34 Uhr

Mittsommer-Fest in Schwerin: Vom 20. bis 22. Juni feiern unter dem Motto „Drei Tage – drei Stadtteile“ der Große Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz gemeinsam mit allen Schwerinern und Gästen der Stadt. „Es soll ein Volksfest werden“, sagt Mit-Organisator Falk Schettler. Schausteller, Kunstaktionen, Straßenmusik und auch das traditionelle Stadtteilfest am Fernsehturm – es gibt ein Dutzend Attraktionen für alle Schweriner und Gäste sowohl in den drei Stadtteilen Großer Dreesch, Neu Zippendorf und Mueßer Holz als auch in den angrenzenden Stadtteilen. Und es wird dabei auch sportlich, wie Falk Schettler erklärt.

Am Sonntag, 22. Juni, wird es im Gorodki-Park im Mueßer Holz heiß hergehen. Der Verein für Nichttraditionelle Sportarten (NTS) lädt die Schweriner Stadtteile zu einem offenen Gorodki-Turnier um den Dreescher Pokal ein. Es wird Preise und Pokale für die besten Mannschaften geben. Vom Landessportbund wird eine Hüpfburg zur Verfügung gestellt, damit auch die kleinsten Gäste auf ihre Kosten kommen. Der Wettkampf um den Dreesch-Pokal hat damit Premiere.

Die teilnehmenden Mannschaften – Kinder, Frauen, Männer, gemischte Teams – haben vorher die Gelegenheit, im Gorodki-Park zu üben. Anmeldungen zum Turnier und für Trainingseinheiten sollten an Igor Peters, Telefon 0176-24198316, oder per E-Mail an: nts-e.v@gmx.de erfolgen. Es sind aber auch spontane Anmeldungen von Mannschaften am 22. Juni möglich. Das Turnier beginnt um 10 Uhr.

Die Wurzeln dieses slawischen Stockwurfspiels liegen im alten Russland. Mittlerweile findet das Spiel auch in Deutschland immer mehr Anhänger und gewinnt zunehmend an Popularität. Der Schweriner Verein NTS, der ein breites Angebot an sportlichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche auf dem Dreesch bietet, hat diesen Trend erkannt und engagiert sich intensiv bei der Verbreitung dieser Sportart in Mecklenburg-Vorpommern.

Sportlich wird es auch dank des Wahl-Schweriners Pierre Congard: Die Aikido-Schule macht Kampf-Shows und Probetraining. „Für die kleinen Wassersportler haben wir zudem eine Wasserballanlage“, berichtet Schettler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen