Schwerin : Mit Tempo 100 über den Franzosenweg

Fahrt des 33-Jährigern endete erst an einer Ampelkreuzung in der Werderstraße

von
01. September 2020, 05:00 Uhr

Unfassbar, was die Polizeibeamten in der Nacht zu Montag erlebten. Bei einer Kontrolle flüchtete ein 33 Jahre alter Syrer in einem Kleinwagen vor den Beamten. Von der Karl-Marx-Allee in Richtung Wuppertaler Straße gab er Vollgas, um dann den Zippendorfer Strand anzusteuern.

Die Verfolgungsjagd ging weiter. Auf dem Franzosenweg in Richtung Schlossgarten hatte das Auto mit norwegischem Kennzeichen unglaubliche 100 Stundenkilometer drauf. Schließlich endete die rücksichtlose Fahrt an einer Ampel an der Kreuzung Werder/Knaudtstraße. Der Mann am Steuer wollte nun zu Fuß flüchten. Nach nur wenigen Metern wurde er durch die Polizisten festgenommen. Das Auto des Verdächtigen war von den norwegischen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben, außerdem wurde der 33-Jährige positiv auf Drogenkonsum getestet. „Am Montagfrüh wurde der Mann nach einer Nacht im Gewahrsam von der Kripo verhört“, sagt Polizeisprecher Steffen Salow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen