zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

24. November 2017 | 12:14 Uhr

Pendeln zum Parkplatz : Mit Shuttle zu Mario Barth

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Kongresshalle erwartet Freitag und Sonnabend jeweils 5500 Gäste – Pendelverkehr zum Finanzamt-Parkplatz

von
erstellt am 07.Mai.2015 | 16:00 Uhr

„Männer sind bekloppt, aber sexy!“ heißt das neue Programm von Mario Barth. Der Comedy-Star, der ein Millionen-Publikum begeistert, sorgt morgen und am Sonnabend jeweils um 20 Uhr für eine ausverkaufte Schweriner Sport- und Kongresshalle. „Wir erwarten an beiden Abenden jeweils 5500 Gästen“, sagt Hallen-Chefin Petra Blunk. Um die An- und Abreise der Besucher in geordnete Bahnen zu lenken, gilt erneut das Verkehrskonzept.

Wie bereits beim „Unheilig“-Konzert Ende April wird wieder die Zufahrt zur Wittenburger Straße aus Richtung Obotritenring voll gesperrt, sobald der Parkplatz an der Sport- und Kongresshalle keine Autos mehr aufnehmen kann. Ebenso werden die Zufahrten von der Wittenburger Straße in Richtung Werner-Seelenbinder-Straße, Jean-Sibelius-Straße und Richard-Wagner-Straße in dieser Zeit gesperrt sein.

Für Besucher der Barth-Gastspiele gibt es wieder einen kostenlosen Bus-Shuttle zwischen dem Parkplatz am Finanzamt in der Johannes-Stelling-Straße (Haltestelle „Freilichtbühne“) mit Haltepunkten am Marienplatz, am Bürgermeister-Bade-Platz (Haltestelle „Hauptbahnhof P+R“) und dem Veranstaltungsort eingesetzt. „Der Shuttle fährt zwischen 17 und 20 Uhr alle 15 Minuten zur Kongresshalle und nach Ende der Veranstaltungen wieder zurück“, erklärt Petra Blunk.

Das Verkehrskonzept habe sich bewährt, betont Polizeisprecher Steffen Salow. Um den Verkehr am Freitag und Sonnabend zu regeln, würden wieder zahlreiche Beamte im Einsatz sein. Gefragt sei die Polizei am Sonnabend aber auch noch bei einem anderen Großereignis, so Salow. Um 16 Uhr werde am Südufer des Pfaffenteiches der „Nachtlauf“ gestartet. Bereits von 9 Uhr an seien die Arsenalstraße zwischen Alexandrinenstraße und Friedrichstraße und die August-Bebel-Straße bis Körnerstraße voll gesperrt, kündigt der Polizeisprecher an. Punktuelle Sperrungen werde es in der Graf-Schack-Allee und am Alten Garten geben.

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen