zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

20. November 2017 | 10:54 Uhr

Frühlingserwachen : Mai startet mit Musik und Tanz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schwerin zeigt Kunst in einer Open-Air-Galerie in der Altstadt und erweckt höfisches Leben im Schlossgarten

von
erstellt am 01.Mai.2015 | 08:00 Uhr

Der Kultur- und Gartensommer der Landeshauptstadt startet an diesem Wochenende mit dem traditionellen Frühlingserwachen. Es beginnt am 1. Mai um 11 Uhr am Jugendtempel im südlichen Schlossgarten. Der rekonstruierte Pavillon wird mit einem bunten Programm mit Musik und Tanz eingeweiht. Es geht quer durch Musikstile und Tanzformen. Der Schlossverein zeigt höfische Tänze in historischen Kostümen, das Tanztheater Lysistrate zeigt Ausschnitte aus seinen Inszenierungen, die Musik- und Kunstschulen führen verschiedene Stücke auf.

Im barocken Schlossgarten lockt vom 1. bis 3. Mai jeweils den ganzen Tag lang ein verspielter Feengarten mit wohltönenden Geräuschkörpern. In diesem „Garten der Klänge“ erfreuen sich kleine und große Besucher im kreativen Selbstversuch am Klang-Rad oder an den Stiefelflöten. Dabei inszeniert jeder seine eigene Musik.

Am Sonnabend und Sonntag heißt es in der Altstadt: „Schwerin zeigt Kunst“. Nach dem Hamburger Vorbild wird eine große Galerie unter freiem Himmel aufgebaut. Sie erstreckt sich vom Markt bis zur alten Hauptpost in der Mecklenburgstraße. „Fast 100 Künstler werden sich daran beteiligen und wir nehmen noch weitere Anmeldungen entgegen“, sagt Initiator Volker Hansch. Außerdem werde es zwei Bühnen geben – auf dem Markt und vor der alten Post – auf denen sich Musiker, Sänger, Tänzer und Schauspieler von 11 Uhr bis abends präsentieren können.

Der Sonntag hält zudem noch zwei weitere Sonderangebote bereit: In der Straße Großer Moor findet der traditionelle Moormarkt statt, ein Kunst- und Kunsthandwerkmarkt, der von 11 bis 18 Uhr ein facettenreiches Angebot bereit hält. Einkaufslustige kommen außerdem beim verkaufsoffenen Sonntag auf ihre Kosten. Von 13 bis 18 Uhr laden Läden, Boutiquen und Einkaufszentren in der Innenstadt zum Shoppen ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen