Lions Club feiert : Löwen helfen ohne Eigennutz

Die Mitglieder des Schweriner Lions-Clubs treffen sich regelmäßig einmal im Monat, aber auch gerne zu festlichen Anlässen wie jetzt dem 25. Geburtstag.
Die Mitglieder des Schweriner Lions-Clubs treffen sich regelmäßig einmal im Monat, aber auch gerne zu festlichen Anlässen wie jetzt dem 25. Geburtstag.

Lions-Club Schwerin kann beim 25. Jubiläum auf viele gelungene Aktionen in der Landeshauptstadt zurückblicken

von
02. September 2015, 23:15 Uhr

Der Gemeinschaft dienen, ohne daraus persönlich materiellen Nutzen zu ziehen – das ist eines der Ziele der Lions-Clubs in aller Welt, die seit fast 100 Jahren ihr Clubleben pflegen. In Schwerin sind die „Löwen“ seit 25 Jahren aktiv und feierten mit Ehrengästen im Schlosscafé Geburtstag.

Der Schweriner Lions Club wurde am 1. September 1990 mit partnerschaftlicher Hilfe des Lions Clubs Wuppertal Mitte gegeründet. Der gemischte Service-Club hat derzeit 45 Mitglieder, Treff ist einmal im Monat im Intercity-Hotel. Die Lions haben in den vergangenen Jahren an vielen Orten geholfen: Regelmäßige Sammlungen gibt es für die Schweriner Tafel, für den Hospizverein oder die Telefonseelsorge. Martensmannschmaus und Glühweinstand gehören zu den traditionellen Aktionen. Der Lions-Club setzt den erfolgreichen „Adventskalender“ fort, der von den „Leos“ begonnen worden ist.

Der Lions-Tradition entsprechend wurden auch am Geburtstagsabend Spenden eingefahren und zwar für einen neuen Computer für die Schülerhilfe beim Kinderschutzbund sowie für ein Violoncello für die Musikschule Ataraxia.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen