Schwerin : Linke: Schulgeld jetzt abschaffen

von
03. Juni 2019, 09:59 Uhr

„Für eine weitere gute Entwicklung Schwerins als Berufsschul- und Ausbildungsstandort ist wichtig, dass das Schulgeld für die nichtakademischen Gesundheitsberufe wie zum Beispiel Ergotherapeuten, Logopäden, Masseure und Diätassistenten zum Ausbildungsbeginn am 1. August abgeschafft wird“, sagt Linken-Fraktionschef Henning Foerster.
In Schleswig-Holstein gelte die Schulgeldfreiheit bereits seit dem 1. Januar. Bayern und Niedersachsen wollen jetzt nachziehen. Nordrhein-Westfalen erstattet den Azubis in sechs nichtakademischen Ausbildungsberufen 70 Prozent des fälligen Schulgeldes schon seit dem Herbst 2018. „Für die Azubis und für den Standort Schwerin wäre es ein Nachteil, wenn unsere Landesregierung jetzt nicht reagiert.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen