zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

17. November 2017 | 20:40 Uhr

Unfälle am Wochenende : Leichtsinn und Alkohol

vom

Phantastisches Wetter am Wochenende: Von Cabrios über Motorräder bis zu Quads war alles unterwegs, was Fahrspaß macht. Leider haben es manche Fahrer wieder übertrieben.

svz.de von
erstellt am 07.Jul.2013 | 09:54 Uhr

Schwerin | Phantastisches Wetter am zurückliegenden Wochenende für Oben-ohne-Anhänger: Von Cabrios über Motorräder bis zu Quads war alles auf Haupt-und Nebenstraßen unterwegs, was Fahrspaß macht. Leider haben es manche Fahrer wieder übertrieben und Rettungskräften dramatische Arbeit beschert.

So ist am frühen Sonntagmorgen ein 29 Jahre alter Mann in Pampow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) bei einem Unfall mit einem Quad tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann sich das Fahrzeug von seinem Nachbarn ausgeliehen. Nach nur 500 Metern Fahrt kam er in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab und fuhr gegen einen Bordstein. Daraufhin wurde er vom Quad geschleudert und prallte gegen einen Lichtmast. Der 29-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Ein weiteres Todesopfer hatte bereits am Samstag ein Unfall in der Teldau gefordert. Ein 45 Jahre alter Motorradfahrer aus Hamburg war zusammen mit vier weiteren Motorradfahrern im Landkreis Ludwigslust-Parchim unterwegs und kam mit seinem Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, teilte die Polizei in Rostock mit. Er prallte gegen einen Baum und starb noch an der Unfallstelle.

Ebenfalls Sonnabendabend zerlegte in Stralendorf bei Parchim ein 24-jähriger Autofahrer seinen Opel Omega 3,2 V6. Wie es von der Polizei hieß, "aus bislang unbekannter Ursache" kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die Bordsteinkante, überschlug sich anschließend und landete vor einer Steinmauer. Der Fahrer wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Helikopter ins Klinikum Plau geflogen.

Bei einer Kollision auf der B 197 zwischen Friedland und Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) verletzte sich gestern Morgen ein 29 Jahre alter Autofahrer schwer. Laut Polizei war der Mann von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Bäume gefahren. Ein Atemalkoholtest ergab 1,44 Promille. Der Verletzte kam ins Krankenhaus. Den Führerschein behielten die Beamten gleich einmal ein.

Je einen Schwer- und Leichtverletzten kostete ein Kreuzungs-Crash zwischen Neubukow und Kühlungsborn (Landkreis Rostock) schon am Freitagnachmittag. Ursache war wohl ein unvorhergesehenes Abbiegemanöver eines 85-jährigen Autofahrers, auf das ein entgegen kommender 31-Jähriger nicht mehr reagieren konnte. Beim Zusammenprall verletzte sich der 85-Jährige nur leicht. Der 31-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Krankenheit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen