Angebote in Schwerin : Kurzweil zwischen den Festtagen

Großartige Artistik erwartet die kleinen und großen Besucher im Weihnachtszirkus auf dem Festplatz Krebsförden.
Großartige Artistik erwartet die kleinen und großen Besucher im Weihnachtszirkus auf dem Festplatz Krebsförden.

Zoo, Zirkus, Theater und der Weihnachtsmarkt bieten bis Neujahr Programm für alle, die nicht nur zu Hause bleiben wollen

23-17638254_23-66108082_1416392554.JPG von
22. Dezember 2017, 21:00 Uhr

Familie, Festessen, Freunde, Geschenke – das sind natürlich die wichtigsten Dinge zwischen Heiligabend und Neujahr. Doch auch außerhalb der Wohnstuben hat Schwerin jetzt einiges zu bieten. SVZ hat Tipps für die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester zusammengestellt.

Der Zoo lockt am morgigen Sonntag erstmals mit der Aktion „Zahl was Du willst!“ Von 10 bis 14 Uhr können Besucher ihren Eintrittspreis selbst bestimmen und durch den Tiergarten spazieren, während zu Hause die Vorbereitungen für Heiligabend getroffen werden.

Im Zoo gibt es Glühwein und Tee, genauso wie auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt, der bis zum 30. Dezember seine Buden, Fahrgeschäfte und die Eisbahn geöffnet hat. Am 24. und 25. Dezember macht er Pause, am zweiten Weihnachtstag geht es weiter, täglich von 11 bis 20 Uhr, am Freitag und Sonnabend bis 21 Uhr. Das Programm auf der Hauptbühne am Marktplatz endet am 30. Dezember mit der Hans-Christian-Andersen-Parade um 14 und um 16.30 Uhr und einem Konzert des Duos HansHagen von 17.30 bis 20 Uhr.

Nachtschwärmer, Techno- und Disko-Fans können sich Weihnachtspfunde am 25. Dezember in der Kongresshalle abtanzen. Fünf Floors – fünf Styles, so das Motto der „A24 On Tour“. Die Tanzparty beginnt um 22 Uhr.

Ein bisschen leiser geht es zu beim 6.Schweriner Weihnachtszirkus auf dem Festplatz Krebsförden. Familie Hupertz lädt zu Attraktionen in der Manege, täglich vom 24. Dezember bis zum 3. Januar. Am Sonntag startet die Show um 14 Uhr, von Montag bis Sonntag geht der Vorhang jeweils um 15 und um 18.30 Uhr auf. Am 1. und 3. Januar gibt es Weihnachtszirkus um 15 Uhr, am 2. Januar auch um 18.30 Uhr.

Das Staatstheater bietet Konzerte und Schauspiel. Obwohl einiges schon ausverkauft ist: Karten gibts noch für Beethovens Neunte am Donnerstag um 19.30 Uhr sowie für das Weihnachtskonzert am Montag um 15 Uhr, für das musikalische Märchen „Der glückliche Prinz“ am Dienstag und Donnerstag um 11 Uhr sowie am Freitag und kommenden Sonnabend um 15 Uhr , Molieres „Amphitryon“ im E-Werk am Mittwoch um 19.30 Uhr und den „Plünnenball“ der Reuter-Bühne am Dienstag um 18 Uhr.

Im Filmpalast Capitol präsentiert die Prager Kammeroper am Mittwoch Mozarts „Zauberflöte“ in einer kindgerechten, gekürzten Bearbeitung ab 16 Uhr. Am Sonnabend, 30. Dezember, betreten um 19 Uhr Magier Ben David und Show-Hypnotiseur Christo die Bühne.

Staatliches und Schlossmuseum haben am ersten und zweiten Weihnachtstag sowie Silvester und Neujahr ebenfalls geöffnet, das Schleswig-Holstein-Haus ist an den Feiertagen allerdings geschlossen, ebenso die Schwimmhalle. Badefreunde können vom 27. bis zum 29. Dezember Wasserbecken und Sauna genießen.

Das Stadthaus ist bis 1. Januar geschlossen. Der Kommunale Ordnungsdienst geht allerdings auf Tour. Schwerpunkt sind Kontrollen beim Verkauf von Feuerwerkskörpern, Geschwindigkeitskontrollen und die Überwachung der Parkordnung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen