zur Navigation springen

Frühlingserwachen : Künstler eroberten den Marktplatz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Kunstgalerie unter freiem Himmel lockte hunderte Besucher an

von
erstellt am 03.Mai.2015 | 22:00 Uhr

„Schwerin ist wunderbar“, sagt Volker Hansch. Mit „Hamburg zeigt Kunst“ hat der Veranstalter 2013 eine deutschlandweit einmalige Aktion in der Hansestadt ins Leben gerufen, bei der bei der Künstler aller denkbaren Stilrichtungen im öffentlichen Raum ihre Werke präsentieren und auch verkaufen, begleitet von viel Live-Musik. Was in der Fischauktionshalle und in der Hafencity zuletzt 200 Künstler und tausende Besucher anlockte, funktionierte auch in Schwerin: Der Markt verwandelte sich in eine große Open-Air-Galerie, gestaltet von 80 Künstlern aus Brasilien, Spanien, Polen, Italien und Deutschland. Und die Gäste kamen, schauten und kauften. Dazu spielten Bands, zeigte die Ballettschule Tschapek Hip-Hop, begeisterte der Kinderzirkus Waldionelli, tanzten und schauspielerten Künstler. „Beim nächsten Mal werden es noch mehr Künstler. Und auch noch mehr aus Schwerin und der Region“, sagt Hansch. Denn wiederkommen will er auf jeden Fall. „Schwerin hat Potenzial.“

Die Künstler freut das. „Die Leute schauen und lächeln. Das ist toll“, sagt Helga Treutler, die in der Werdervorstadt ihr Atelier für Pappmaché „Eigen 8“ betreibt und mit Masken, Puppen und Figuren auf den Markt gekommen war. Sie möchte beim nächsten Mal wieder dabei sein.

Das „Frühlingserwachen“ der Stadtmarketing GmbH, das mit der Einweihung des Jugendtempels am Freitag startete, komplettierten ein Handwerkermarkt im Großen Moor und ein Klanggarten im Schlossgarten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen