Bahlsen spendiert 52 000 Schachteln Kekse : Krümelmonster macht Schweriner froh

<fettakgl>Max  (r.)  hat 1000 Packungen Kekse gewonnen.</fettakgl> Bei der Verteilung helfen Heilerziehungspfleger  Michael Freiberg, Dörte Graner vom Kinderschutzbund, Sozius-Chef  Frank-Holger Blümel und  Burkhardt Krebs, Kraftfahrer  der Kindertafel (v.l.). <foto>Klawitter</foto>
Max (r.) hat 1000 Packungen Kekse gewonnen. Bei der Verteilung helfen Heilerziehungspfleger Michael Freiberg, Dörte Graner vom Kinderschutzbund, Sozius-Chef Frank-Holger Blümel und Burkhardt Krebs, Kraftfahrer der Kindertafel (v.l.). Klawitter

Nach der „Entführung“ des Firmen-Wahrzeichens hält Bahlsen Wort und spendiert Deutschlandweit 52 000 Schachteln Kekse – auch an die Sozius gGmbH in Schwerin. Der kleine Max hat 1000 Packungen gewonnen und verteilt.

svz.de von
09. April 2013, 04:45 Uhr

Lewenberg | Über mehrere Wochen hatten junge Leute im Februar für Schlagzeilen gesorgt, als sie das Wahrzeichen des Konzerns Bahlsen gestohlen hatten. Unter dem Namen Krümelmonster wollten sie den goldenen Keks nur zurückgeben, wenn Bahlsen jede Menge echte Kekse spendierte. Inzwischen ist das Wahrzeichen zurück, die Täter ermittelt, die Staatsanwaltschaft milde mit ihnen umgegangen. Und auch Bahlsen hält Wort: Deutschlandweit 52 karitative Einrichtungen erhalten jeweils 1000 Packungen Kekse - für Schwerin hatte sich die Sozius gGmbH beworben. Den Bewerbungsbrief hatte der Schweriner Kinderheim-Junge Max geschrieben - mit sichtlichem Erfolg. So sind jetzt die vom Kinderschutzbund betreuten Kinder, die Tafel, die Bewohner der Sozius-Alten- und Pflegeheime, des Augusten stiftes und alle Kinder in deren Kinderheimen in den Genuss gekommen. 1000 Schachteln Kekse mit Schokolade werden sie sich die nächsten Tage schmecken lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen