Kripo sucht Räuber per Phantombild

von
05. Mai 2020, 14:40 Uhr

Am 16.12.2019 wurde eine 30-jährige Schwerinerin Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Nach Angaben der Geschädigten wurde diese in der Straße „Am Dom" durch zwei männliche Täter aufgehalten. Anschließend sei die Geschädigte festgehalten und unter Gewaltandrohung ihrer mitgeführten Gegenstände beraubt worden.

Hierbei wurde die Geschädigte leicht verletzt. Neben Bargeld erbeuteten die Täter eine schwarze Lederhandtasche, die Krankenkassenkarte der Geschädigten sowie eine LED-Glühlampe samt Karton.

Von den Tätern kann lediglich einer wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 1,70m groß
  • trägt einen Bart
  • auffälliges Merkmal: eine durchgehende Augenbraue
Phantombild
Polizeiinspektion Schwerin

Phantombild

 

bekleidet war der Täter mit:

  • Mütze
  • Handschuhe (vermutlich Leder)
  • schwarze Bekleidung

Beide Täter sollen deutsch mit sehr starkem fremdsprachigen Akzent gesprochen haben.

Hinweise zur Identität des auf dem Phantombild abgebildeten Mannes bitte an die Kriminalpolizei Schwerin unter 0385/5180-1214 oder 5180-2224. Es besteht auch die Möglichkeit über die Internetwache www.polizei.mvnet.de einen Hinweis zu geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert