Banzkows Drachenbootsportler : Kopf und Schwanz fehlen noch

Große Freude: Thorsten Rehe und Ulrike Bergmann freuen sich übers renovierte Vereinshaus.
Foto:
Große Freude: Thorsten Rehe und Ulrike Bergmann freuen sich übers renovierte Vereinshaus.

Banzkower Drachenboot-Sportler freuen sich über renoviertes Vereinshaus und suchen Mitstreiter und Sponsoren für weitere Projekte

von
01. Mai 2017, 05:00 Uhr

Sie haben geschliffen, gemalert, gewerkelt und gestern ordentlich gefeiert: die Drachenbootsportler in Banzkow. Nach nur wenigen Monaten harter Arbeit konnten sie ihr frisch renoviertes und ausgebautes Vereinshaus einweihen. „Dank der Sponsoren und vor allem der großen Eigenleistung unserer Mitglieder ist uns das gelungen“, erklärt Drachenboot-Kapitän Thomas Rehe. Die Drachenboot-Sparte „Störtalfeierlinge“, eine Untergruppe des Störtal-Vereins, zählt 40 Mitglieder.

Im Herbst vergangenen Jahres hat der Verein das Gelände angemietet, auch das Gebäude. „Es war allerdings völlig unbrauchbar“, erklärt Drachenboot-Sprecherin Ulrike Bergmann. Eigentlich sollte nur das Dach repariert werden. „Das Loch wurde immer größer, mehr Probleme kamen hinzu. Bis auf die Außenmauern haben wir alles erneuert“, fasst sie zusammen. Viel Arbeit und andererseits ein Segen. Denn, so Bergmann, nun sei es den Drachenboot-Sportlern möglich, sich aufzuwärmen, eine Toilette zu benutzen, die Boote trocken unterzustellen und sich nach dem Training zu unterhalten. Deshalb auch der Name des neuen Vereins-Domizils: Zum Schnacker.

Bislang gab es lediglich einen Liegeplatz für das Drachenboot. „Nach dem Training ist jeder schnell ins Auto und zum Aufwärmen nach Hause“, erzählt Ulrike Bergmann. Jetzt sei ein Quantensprung geschafft und ein richtiges Vereinsleben möglich. Doch ein kleiner Wunsch bleibt, eigentlich sogar zwei. Das neue Drachenboot brauche noch Kopf und Schwanz für die Teilnahme an Wettkämpfen oder Vermietungen. „Dafür müssten wir knapp 750 Euro zusammenbekommen“, so Rehe. Und neue Mitstreiter suchen die Drachenboot-Sportler. Interessierte ab 13 Jahren sind dienstags und freitags ab 19 Uhr am Vereinsheim an der Stör willkommen.

www.facebook.com/Stoertalfeierlinge

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen