Schwerin : Konzept gegen Regenfluten

Antrag der CDU/FDP-Fraktion wird auf der Stadtvertreterversammlung diskutiert

von
09. September 2019, 05:00 Uhr

Nach dem Starkregen in der Landeshauptstadt fordert die CDU/FDP-Fraktion ein Entwässerungskonzept.
Mit einem Dringlichkeitsantrag zur heutigen Stadtvertretung soll der Oberbürgermeister dazu aufgefordert werden, ein „Integriertes Entwässerungskonzept“ vorzulegen. Der Bund fördert Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels, wenn der Antrag bis zum 31. Oktober vorliegt. Um den zu erstellen, muss die Stadtvertretung jetzt über den Antrag beschließen, so Fraktionschef Rudolfs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen