Konsequenzen

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von
13. März 2015, 14:09 Uhr

Der bisherige Mitorganisator von Mvgida, Enrico Naumann, bringt es auf den Punkt: „Wir haben es nicht geschafft, diese Leute zu mobilisieren, da die Leute uns direkt in die rechte Schublade gesteckt haben.“ Wochenlang marschierten NPD-Funktionäre wie Udo Pastörs und Neonazis wie Thomas Steiner Wulff bei den Mvgida-Demonstrationen mit. Erst am Mittwoch durfte sich die NPD als parlamentarischer Arm von Mvgida darstellen und deren Programmpunkte auf die Tagesordnung des Landtages bringen. Keine Distanzierung der Islamkritiker gab es, sieht man von Naumanns Reaktion ab.

Im Januar brachte Mvgida in Stralsund noch 600 Anhänger auf die Straße. Bei den letzten Spaziergängen waren es nur noch 250 bis 300 Teilnehmer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen