Schwerin : Kongresshalle verschiebt alle Konzerte

Nach aktuellen Planungen soll Roland Kaiser sein Konzert am  14. Mai nachholen. Für diese und alle weiteren Veranstaltungen  behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit.
Nach aktuellen Planungen soll Roland Kaiser sein Konzert am 14. Mai nachholen. Für diese und alle weiteren Veranstaltungen behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit.

Auch Schwerin von 1000-Besucher-Regel betroffen – bei Veranstaltungen ab 200 Gästen muss Gesundheitsamt grünes Licht geben

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von
12. März 2020, 18:00 Uhr

Die Sport- und Kongresshalle bleibt in den kommenden Wochen vorerst geschlossen. Aufgrund der Anweisung des Gesundheitsministeriums, alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern abzusagen, verschiebt die Betreibergesellschaft „Concert und Management“ alle anstehenden Termine bis einschließlich 19. April. Davon betroffen sind unter anderem die Konzerte von Andrea Berg und Roland Kaiser, die beide noch in diesem Monat stattfinden sollten.

„Für uns und die ganze Branche ist das ein herber Einschnitt“, sagt Torsten Below, der Betriebsleiter der Sport- und Kongresshalle. Aktuell versuchen er und sein Team für die verschiedenen Veranstaltungen Ersatztermine zu finden. „Für uns ist das in jedem Fall ein wirtschaftlicher Einschnitt“, so Below. Die Ersatztermine würden über das ganze Jahr verteilt. Die meisten Konzerte werden aber wohl erst zum Jahresende nachgeholt. So ist für das krankheitsbedingt abgesagte Santiano-Konzert eine Neuauflage für den 25. Oktober geplant. Deutlich früher soll bereits Roland Kaiser wieder nach Schwerin kommen. Der Auftritt wird voraussichtlich am 14. Mai sein. „Ob der Termin zu halten ist, wird sich zeigen“, gibt Below unumwunden zu. Denn sollte die Anweisung des Gesundheitsministeriums verlängert werden, könnte auch dieser Termin wanken.

Die konzertfreie Zeit soll jedoch nicht ungenutzt bleiben. So werden ohnehin geplante Sanierungsarbeiten vorgezogen. „Für die Freiluftsaison sind wir optimistisch“, sagt Torsten Below. Sie soll am 9. Mai beginnen.

Veranstaltungen aus den Bereichen Sport, Tanz, Messe und Konzerte mit mehr als 200 Gästen müssen ab sofort angemeldet werden. „Dann prüft das Gesundheitsamt, ob die Veranstaltung stattfinden kann, oder nicht“, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier. Die Stadtverwaltung als Betreiberin des Speichers hat die beiden geplanten Veranstaltungen am heutigen Freitag und am Sonnabend bereits abgesagt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen