Lehre vor dem Aus : Klempner müssen nach Berlin

Letzte Gesellenprüfung: David Grünwald (l.) und Lenz Kaufmann fertigen eine Stehfalzdeckung für ein Dach.
Foto:
1 von 2
Letzte Gesellenprüfung: David Grünwald (l.) und Lenz Kaufmann fertigen eine Stehfalzdeckung für ein Dach.

Zu wenige Lehrlinge: Berufsschulausbildung in MV nach fast 20 Jahren beendet

svz.de von
12. Juli 2014, 16:00 Uhr

Eine Stehfalzdeckung aus Zink und einen so genannten Schweizerbogen mussten sie als Gesellenstücke anfertigen. David Grünwald, Lenz Kaufmann, Lars Wildhagen und Robin Stier sind die letzten Klempner, die ihre Berufsschulausbildung in Mecklenburg-Vorpommern absolviert haben. „Nach fast 20 Jahren gibt es bei uns künftig keine Landesklassen mehr“, sagte Landesfachgruppenleiter Rüdiger Erben bei der Prüfung in den Räumen der FAA Bildungsgesellschaft in Süd. Grund: zu wenige Lehrlinge. In Zukunft müssen Klempner-Azubis in MV die Schulbank in Berlin drücken.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen