Corona : Kirchen bieten Einkaufshilfe und Gottesdienste im TV

Die Pastoren im Schweriner Umland gehen den Weg der Nordkirche mit und lassen den Gottesdienst am Wochenende ausfallen

23-57693960_23-85279842_1481650574.JPG von
14. März 2020, 05:00 Uhr

Leere Kirchenbänke gibt es oft, aber leere Kirchen am Sonntag im gesamten Land – auf Anweisung – das ist neu. Die Pastoren im Schweriner Umland gehen den Weg der Nordkirche mit und lassen den Gottesdienst am Wochenende ausfallen.

„Wir werden uns an die Empfehlung halten, aber dennoch für die Menschen da sein“, versicherte die Crivitzer Pastorin Friederike Baur-Meyer. Gestern Abend wollte sie sich dafür mit Mitgliedern zusammensetzen und Pläne schmieden, welche Möglichkeiten es gibt, dennoch für ihre Gemeinde da zu sein. „Wir sind auf Facebook aktiv und müssen schauen, ob wir jetzt mehr Briefe schreiben“, erklärte sie.

In der Gemeinde Pinnow organisieren Bürgermeister und Pastor zusammen mit Freiwilligen aktuell Einkaufshilfen für Senioren. „Wir müssen schauen, dass wir die, die alleine sind und nicht mehr vor die Tür können oder wollen, so gut es geht unterstützen“, sagt Bürgermeister Andreas Zapf. Auch über das Thema Kinderbetreuung will die Gruppe reden. Am Montagabend wollen sie sich im Pfarrhaus treffen und Einzelheiten besprechen.

Auch die Mitglieder der katholischen Kirche werden am morgigen Sonntag auf ihre Messe verzichten müssen – jedenfalls live. „Wir haben auf unserer Internetseite sowie auch auf Facebook Alternativen aufgezeigt und würden uns freuen, wenn das Angebot des Fernsehgottesdienstes angenommen wird“, sagt Schwester Katharina von der St. Anna Gemeinde Schwerin.

In Wittenförden sind für das kommende Wochenende keine Gottesdienste geplant, doch Pastor Martin Schabow kündigte an: „Wenn die Nordkirche diese Empfehlung ausgibt, werden auch wir uns daran halten.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen