Schwerin : Kirche erinnert an Beginn der Reformation

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von 01. November 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Pastor Klaus Kuske predigte in der Paulskirche.
Pastor Klaus Kuske predigte in der Paulskirche.

Pastor Klaus Kuske ruft dazu auf, erst nachzudenken und dann zu handeln

„Ein feste Burg ist unser Gott“, sangen die Gläubigen. Mit diesem Lied aus der Feder von Martin Luther wurde gestern in der Paulskirche der Gottesdienst eröffnet, mit dem die Schweriner Kirchengemeinden an den Beginn der Reformation erinnerten. Am 31. Oktober 1517 hatte Luther seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche geschlagen. Pasto...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite