zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

23. November 2017 | 03:06 Uhr

Schweriner Filmtheater : Kinobesuch als Kunsterlebnis

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Filmpalast Capitol spannt den Bogen von nostalgischem Ambiente bis zu modernster Ton- und Bildtechnik

von
erstellt am 22.Mär.2017 | 08:00 Uhr

Das Capitol, Schwerins historisches Lichtspieltheater, hat sein Gesicht verändert. Das Foyer ist geteilt, die ursprüngliche Kassenhalle gleich am Eingang  erfüllt wieder ihren eigentlichen Zweck: dem  Kinokartenverkauf. Popcorn und Cola und die anderen Snacks gibts jetzt dort, wo noch vor Monaten die Tickets am Tresen verkauft wurden, allerdings per Selbstbedienung.  „Die Jugend liebt das“, sagt Kinoleiter Dirk Mattenklott. „Und wer  es gern wie früher mag, kann an den anderen Tresen gehen, wo klassisch bedient wird.“

Der Eingangsbereich ist aber nur ein Teil der Veränderungen, die es in den vergangenen Monaten im Lichtspieltheater gegeben hat. „Wir haben eine siebenstellige Summe in die Modernisierung investiert“, sagt Michael Pawlowski, gemeinsam mit seiner Frau Marlis Kieft Inhaber des Filmpalastes. Und dabei stehe die Sanierung des historischen Filmtheatersaals 1 noch aus, die soll nächstes Jahr erfolgen. Das Ziel: Der Kinobesuch soll zum Gesamterlebnis werden. „Es geht uns nicht nur darum, dass die Besucher entspannt attraktive Filme  sehen können.  Wir wollen auch die Aufenthaltsqualität erhöhen“, erklärt Marlis Kieft. So gibt es jetzt über das ganze Haus verteilt kleine Sitzecken mit antiken Möbeln, die zum Verweilen einladen. Lampen, Bilder, Filmliteratur und  historische Einrichtungsgegenstände alter Kinos sorgen für Stil. „Das Haus trägt jetzt  zu Recht den Namen Filmpalast.“ Und während sie sich um gehobenes Ambiente  kümmert, wie verstellbare Ledersessel in dem einen Kinosaal  oder Liegesessel mit Fußbänken für die hinteren Reihen in dem anderen, legt ihr Mann das Augenmerk auf technische Innovation. „Im Kino 5 wurde gerade von Berliner Spezialisten  die neue 3-D-Tonanlage eingemessen“, berichtet Pawlowski.  Lautsprecher gibt es jetzt nicht nur vorn und hinten sowie an den Seiten, sondern auch an der Decke.  „Es gibt nichts Vergleichbares in MV und nicht mal in Lübeck“, sagt Pawlowski stolz.

Doch eine attraktive Hülle sollte auch mit adäquatem Inhalt gefüllt werden, betont Marlis Kieft. Sie legt gemeinsam mit Kinoleiter Mattenklott viel Wert auf Filmkunst. So gibt es denn auch mehrere spezialisierte Filmreihen im Capitol. „Dazu gehört vor allem unser Kino 6 als  Arthouse-Programmkino“,  sagt Mattenklott.  Und er zählt weiter auf: Filmkunstreihe, Seniorenkino, Filmreihe der Originalfassung, Überraschungskino „Snake“, „Cine Lady“ für Frauen und „Action Preview“ für Männer.  „Und nicht zu vergessen: Wir sind seit vielen Jahren Gastgeber und Partner des Filmkunstfests.“

Preise im Capitol

  1. Standard
    Mo - Mi  ab 7.50 €
    Do - So ab 9.50 €
  2. Komfort
    Mo - Mi  ab 9 €
    Do - So ab 11 €
  3. Premium
    Mo - Mi  ab 11.50 €
    Do - So ab 13.50 €
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen