zur Navigation springen

Schweriner Kinderaktion : Kinder brauchen mehr Spiel-Raum

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Jugendring bot am Pfaffenteich Vielzahl von Spielmöglichkeiten und Informationen

von
erstellt am 30.Mai.2016 | 12:00 Uhr

„Spiel-Raum ist für viele Kinder knapp“, sagt Matthias Glüer. „Wo können sie sich denn in der Stadt mal wirklich austoben? Und eng ist für viele auch der Tagesablauf. Manches Kind hat ja fast mehr Termine als ein Manager. Deshalb wollen wir heute am Weltspieltag darauf aufmerksam machen, dass Kinder ein Recht auf Spielen haben“, erklärt der Sozialarbeiter vom Bauspielplatz-Verein. „Außerdem wollen wir Kindern und Eltern zeigen, dass es auch faszinierende Spielmöglichkeiten jenseits von PC und Konsole gibt“, ergänzt Nadine Schomann vom Kinderschutzbund. Deshalb habe der Stadtjugendring gemeinsam mit vielen Partnern nun schon zum dritten Mal den Spieltag am Pfaffenteich-Südufer organisiert.

Seilspringen und Gummitwist, Kegeln und Jonglieren, Zielwerfen und Tischhockey, Schminken und Strohhopsen, Info-Stände und Kindersprechstunde der OB – die Angebotspalette ist riesig.

„Mir gefällt die Aktion“, sagt Katja Hellwig. „Gerade draußen ist ja nicht viel los für Kinder und dies ist mal was ganz anderes als Spielplatz“, erklärt die Mutter des vierjährigen Lukas.

„Mir hat besonders das Hopsen im Stroh gefallen“, erzählt die achtjährige Celina. „Und mir das Dosenwerfen“, fügt ihr Bruder Vincent (6) hinzu. „Eine schöne Idee, so etwas am Sonnabend in der Innenstadt zu machen“, sagt Mutter Nora Bemmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen