zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

25. November 2017 | 05:15 Uhr

Preise vergeben : „Kids Award“ würdigt Ehrenamt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Von der Forscherstation bis zu einem Trampolin-Projekt: PSD Bank und SVZ fördern acht soziale Initiativen mit insgesamt 6300 Euro

von
erstellt am 06.Mai.2015 | 07:30 Uhr

Die Kita Pumuckl in der Paulsstadt kann die ersehnte Forscherstation für ihr Außengelände bestellen. Beim „Kids Award“ von PSD Bank und unserer Zeitung gewann die Einrichtung der Kita gGmbH 1600 Euro für ein Projekt, das Kindern mit Kescher, Lupe und Mikroskop die Umwelt näher bringen soll. „Wir freuen uns riesig über diese Unterstützung“, sagte Kita-Leiterin Ursula Riegner gestern bei der Preisverleihung im medienhaus:nord.

Acht Projekte wurden beim „Kids Award“ mit insgesamt rund 6300 Euro gefördert. So bekam die Grundschule Lankow 1000 Euro für ihre Schach-Aktivitäten. „Schach macht klug, fördert nicht nur das logische Denken, sondern auch die Konzentration“, unterstrich Lehrerin Birgit Kröger. 900 Euro gab es für den City-Hort. „Von dem Geld wollen wir uns zwei Nähmaschinen für unser erfolgreiches Handarbeitsprojekt zulegen“, erklärte Mitarbeiterin Gudrun Dose.

Grund zum Jubeln hatten bei der Feierstunde in unserem Verlagshaus aber auch noch andere Bewerber. Die Kita Gänseblümchen kann sich Trommeln kaufen, um Kinder und Senioren bei gemeinsamer Musik zusammenzubringen; die Kita Regenbogen hat nun die Mittel für die Anschaffung von kindgerechten Werkbänken; der Bauspielplatz-Verein erhielt Geld, um weiter mit einer mobilen Backstube durch die Stadtteile zu ziehen und für leckere Pizza zu sorgen; die Freiwillige Feuerwehr Warnitz ist dank der Förderung jetzt in der Lage, eine neue Pumpe für ihre Jugendfeuerwehr zu erwerben, und der Jugendclub Deja vu erhielt Unterstützung für sein Trampolin-Projekt.

„Jede Stadt kann sich über die große ehrenamtliche Arbeit freuen, die Sie leisten“, betonte der Vorstandsvorsitzende der PSD Bank Nord, Dieter Jurgeit, der die Preise gemeinsam mit dem Leiter der Schweriner Bankfiliale, Holger Dreisbach, und SVZ-Lokalchef Timo Weber übergab. Auch im kommenden Jahr werde es einen „Kids Award“ geben, versicherte Jurgeit, der sich von dem Engagement der jetzt Geehrten wahrlich begeistert zeigte. Und so kündigte der Vorstandschef bei der Preisverleihung spontan an, dem Jugendclub Deja vu nicht wie eigentlich vorgesehen, zwei Trampoline zu finanzieren, sondern wie gewünscht acht. Club-Leiter Rainer Janik und sein Team dankten herzlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen