Ein Toter nahe Goldenstädt : Keine Ermittlungen zur Unfallursache

Goldenstädter Feuerwehrleute konnten  den Fahrer dieses Wagens  nicht mehr retten. Das Auto  des 45-Jährigen hatte ein Fahrzeug im Gegenverkehr frontal gerammt.
Goldenstädter Feuerwehrleute konnten den Fahrer dieses Wagens nicht mehr retten. Das Auto des 45-Jährigen hatte ein Fahrzeug im Gegenverkehr frontal gerammt.

Zum Unfall am Donnerstag nahe Goldenstädt mit einer getöteten Person wird es keine weiteren Untersuchungen geben.

svz.de von
14. März 2014, 21:00 Uhr

Zum schweren Verkehrsunfall mit einer getöteten Person am Donnerstag nahe Goldenstädt (SVZ berichtete) wird es keine weiteren Ermittlungen geben. „Nach der Spurenlage war der 45-jährige Autofahrer, der um Leben kam, auch der Unfallverursacher“, teilt Stefan Urbanek von der Staatsanwaltschaft auf SVZ-Nachfrage mit. Und da gegen Tote nicht ermittelt werde, sei auch keine Obduktion des Mannes angeordnet worden. Dessen Wagen war am Donnerstag gegen 16.30 Uhr in den Gegenverkehr geraten und rammte dort frontal ein anderes Auto. Die 51-jährige Frau am Steuer wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum geflogen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen